Jahresringe bewegt - "50+" Bewegung, Begeisterung und Netzwerken

Ein doppelter Erfolg im Fußball-Europameisterschaftsjahr 2012! / 3. Jahresringe-Fußballcup spendete 580,- Euro zugunsten der "Aktion Kindern Urlaub schenken"

(lifePR) ( Halle (Saale), )
.
"Gemeinsam Geschichte schreiben"! Polen - Ukraine - Halle
Wer gewinnen will, muss alle wegfegen!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR !!!

Was für ein Jubel auf den Sportanlagen des FSV 67 Halle e.V. Die Sieger des Tages strahlen und liegen sich in den Armen. Das Publikum ist begeistert. Den Jahresringe-Pokal erkämpfte sich das "Team G", PRINZING Gerüstbau GmbH Niemberg, und verwies das "Team F", Beschäftigungspakt 50plus Elbe Elster, Wittenberg, Dessau-Roßlau, auf Platz 2 und das "Team E", JC2. / Jobcenter Halle (Saale) auf Platz 3.

Geballte EM-Stimmung kam am Tag des Halbfinales Deutschland - Italien auch beim 3. Jahresringe-Fußballcup auf. Insgesamt 262 Gäste, davon 72 Spielerinnen und Spieler, waren gekommen, um das sportliche und ungezwungene Miteinander zu genießen und mitzufiebern.

Die Geschäftsführerin des Jobcenters Halle (Saale), Sylvia Tempel, begrüßte Unternehmensvertreter, Netzwerkpartner, Projektteilnehmende und Projektmitarbeiter sowie erstmalig Gäste und Spieler des Beschäftigungspakt 50plus Elbe-Elster, Wittenberg und Dessau-Roßlau und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr Kommen sowie bei den Sponsoren für die Unterstützung des sportlichen Events und wünschte allen Anwesenden einen interessanten, erfolgreichen und fairen Wettkampf.

Schirmherr Dr. Michael Schädlich, Jahresringe-Botschafter und Präsident des HFC sowie Hausherr und Präsidenten des FSV 67 Halle e.V. Jens Prinzing begrüßten ebenfalls alle Gäste und Spieler. Sie gaben ihrer Freude Ausdruck, dass die Idee eines ungezwungenen Zusammenspiels zwischen Unternehmen, Netzwerkpartnern und Jahresringe-Teilnehmern aus unterschiedlichen Lebens- und Arbeitsbereichen mit dem 3. Jahresringe-Fußballcup mittlerweile eine Veranstaltung mit gewissen Traditionswert geworden ist.

7 Mannschaften traten gegeneinander an, um zum 3. Mal den Jahresringe-Pokal auszuspielen. Die Fußballerinnen und Fußballer nahmen dieses Turnier sehr ernst. Doch nur eine Mannschaft konnte gewinnen.

Der Jahresringe-Fußballcup ist mittlerweile eine feste Größe im Veranstaltungskalender des Beschäftigungspaktes Jahresringe. Besondere Bedeutung hat er für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer "Perspektive 50plus". Er bietet ihnen Gelegenheit, sich ungezwungen auszutauschen und einfach mit dabei zu sein.

Natürlich handelt es sich bei den Spielern und Spielerinnen nicht mehr um Nachwuchskandidaten für den HFC in der 3. Bundesliga, aber Lebenserfahrung, taktische Kniffe und viel Freude am Spiel brachten alle auf dem Rasen und im Publikum mit. So musste sich auch keiner der Spieler hinter den Jüngeren verstecken! Auch wenn der Ball manchmal einfach nicht ins Netz gehen wollte, an Einsatz hat es keiner Sekunde gemangelt.

Gekonnt genutzte Lücken im Spiel des Gegners wurden genutzt und der Ball im Tor platziert. So konnte jeder einmal in ganz anderem Ambiente zeigen, was er alles noch so drauf hat. Und sicher waren einige von sich selbst überrascht. Im Spiel zeigten sich unter anderem Intuition, Instinkt und Erfahrung, nur einige der Vorteile der Generation 50+, welche auch über das Fußballfeld hinaus gefragt sind.

Prominente Gäste und Teampaten waren ehemalige langjährige Spieler des Halleschen FC und weitere Persönlichkeiten. Sie standen den 7 Amateurmannschaften während des Turniers zur Seite.

Sylvia Tempel, als Geschäftsführerin des Jobcenters Halle (Saale), Träger des Beschäftigungspaktes Jahresringe, zieht erneut ein positives Fazit: "Auch der diesjährige Fußballcup war wieder ein voller Erfolg" und betont, wie erfolgreich der Fußball Frauen und Männer aus verschiedensten Bereichen vereint und zusammengebracht hat. Da werden Unterschiede unwichtig und nur die Gemeinsamkeiten zählen für ein gutes Ergebnis. Bei diesem Turnier kämpften alle Spieler und Spielerinnen Schulter an Schulter, oder besser Fuß an Fuß, und lernten sich dabei von einer ganz neuen Seite kennen.

Ein besonderes Highlight war die Auktion der vom Halleschen FC gespendeten Fußball-Fanartikel zugunsten der Diakonie Mitteldeutschland und Sachsen "Halles Kindern Urlaub schenken", die einen Erlös von 279,- € ergab.

Das HFC Trikot von Darko Horvat und Maik Wagefeld mit ihren Originalunterschriften waren neben, ein HFC-Plakat vom letzen Spiel im Kurt-Wabbel-Stadion vom 22.05.2010 mit Originalunterschriften, zwei HFC-Fankrügen und dem HFC-Plakat Saison 2011/2012 die Hits der Auktion. Die FAA Bildungsgesellschaft mbH, Südost, Geschäftsführer Jürgen Wilke, verdoppelte den Betrag und rundete auf 570,- € auf. Damit ermöglicht Jahresringe 38 Kindern einen Tag mit Erholung, Bildung und Förderung.

Sylvia Tempel bedankte sich für den Gastgeber Beschäftigungspakt Jahresringe noch einmal besonders für die organisatorische Unterstützung der Teams des FSV 67 Halle e.V. und des Halleschen FC sowie bei den Sponsoren: Fred Heinzelmann - Verkehrsschulen Reimertshofer Halle GmbH, Cornelia Kauruff - Digital Druckservice Halle GmbH, Heike Karpe - AOK Sachsen-Anhalt, Matthias Winderle - b.i.g. akademie gmbh, Dr. Karin Köhli - BBI - Akademie für berufliche Bildung gGmbH und bei der Firma 3T Sport & Werbung.

In diesem Jahr wurde der Jahresringe-Pokal zum zweiten Mal als Wanderpokal ausgespielt. Dies lässt auf viele weitere Fußballturniere hoffen.

Jahresringe ist einer von bundesweit 78 Beschäftigungspakten im Rahmen des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderten Programms "Perspektive 50plus - Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen" zur Verbesserung der Beschäftigungschancen älterer Langzeitarbeitsloser.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.