Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63787

Wie lebt es sich im Passivhaus?

eza! Film macht aktiven Bauherren zum Passivhausexperten

Kempten (Allgäu), (lifePR) - Wo bei anderen der Heizkörper hängt, haben Hauflers aus dem Unterallgäu viel Platz. Auch für den schönen großen Wohnzimmertisch, an dem die ganze Familie Karten spielt.

Diesen und alle anderen Vorteile der Spezies "Passivhausbewohner" fasst der neue Film auf der Internetseite des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!)lebensnah zusammen. Der Zuschauer taucht mitten ein ins Alltagsleben einer quirlig-aktiven Passivhausfamilie. Der Film liefert Antworten auf Energiefragen und erklärt zum ersten Mal in Farbe und mit bewegten Bildern, was wohnen im Passivhaus eigentlich heißt. Und zwar fernab jeglicher trockener Tabellen und Amortisierungszeiträumen, die allenfalls den Fachmann reizen, mit denen sich der Häuslebauer im besten Fall überfordert fühlt.

Ziel: der zweite eza! Film soll den rund 8000 Passivhäusern, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz mittlerweile stehen, neue folgen lassen. Und aus der Spezies Passivhausbewohner eine große Gemeinde machen. Denn Fakt ist: wer in einem Passivhaus wohnt, lebt komfortabel und liebt sein sauer verdientes Geld.

Das beginnt schon beim Bauen: Nur acht bis zehn Prozent mehr kostet ein Passivhaus. Und dann beginnt schon das Sparen. Denn eine Heizung zum Beispiel braucht's im Passivhaus fast keine. Denn dafür gibt es ja die Bewohner und deren Körperwärme. Das Geheimnis, wie man ein Haus allein damit heizt, liegt in zweierlei begründet: erstens einer perfekten Dämmung, die keine wertvolle Wärme hergibt und keine Kälte hereinlässt und zweitens, in der Komfortlüftung.

Doch ausgeklügelte Systeme sind erst mal etwas teurer. Aber da ein Passivhaus mit 90 % weniger Energie auskommt als ein konventionelles Wohngebäude, und immer noch mit 80 % weniger als ein sogenanntes Niedrigenergiehaus, braucht man kein Rechengenie zu sein, um seine Schlüsse zu ziehen.

Andere, ebenfalls aktuelle Infos in bewegten Bildern bietet der erste eza! Film zum Energieausweis, der in den vergangenen Monaten auf der eza! Internetseite zu sehen war. Beide Streifen sind von der Firma infotainment-tv aus Kempten in Kooperation mit eza! erstellt worden. Die junge Filmproduktionsfirma betreibt mit Umwelt-Heute-TV ein Umweltfernsehen fürs Internet.

Der neue Passivhausfilm ist unter www.eza.eu zu sehen. Der Energieausweisfilm läuft weiterhin unter www.umwelt-heute.tv

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hybrid-Superyacht von Dynamiq und Studio F. A. Porsche feiert Weltpremiere

, Medien & Kommunikation, Kruger Media Brand Communication

Yachtbauer Dynamiq und Designunternehmen Studio F. A. Porsche zeigen erstmals GTT 115 Superyacht auf der Monaco Yacht Show vom 27.- 30.09.2017 Innen-...

Zur Kombination mit breiten Tastaturen: Die RollerMouse Pro3 Plus

, Medien & Kommunikation, ERGOTRADING GmbH

Immer wieder gleiche Mausbewegungen – das ist nicht nur ermüdend, sondern belastet Arm, Schultern und Nacken auf Dauer sehr. Insbesondere, wenn...

Landratswahl am 24. September: Online schnell auf dem Laufenden

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Zur Landratswahl im Vogelsbergkreis sind am 24. September rund 87.000 Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen. Parallel finden Bundestagswahlen...

Disclaimer