Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 302349

EVEU begrüßt Freigabe der KfW-Fördermittel - Planungssicherheit für Hausbesitzer, Bauherren und Modernisierer

Pullach i. Isartal, (lifePR) - Der Europäische Verband der Energie- und Umweltschutzberater (EVEU e.V.) begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung, die energetische Gebäudesanierung künftig mit 1,5 Milliarden Euro pro Jahr zu fördern. Der Bundestags-Haushaltsausschuss hat einer entsprechende Aufstockung der Klimaschutzprogramme für den Zeitraum von 2012 bis 2014 zugestimmt und die Anfang des Jahres eingefrorenen KfW-Fördermittel wieder freigegeben.

"Wir kämpfen seit längerem um eine verlässliche und planbare KfW-Förderung über einen längeren Zeitraum hinaus ein und sind froh, dass unsere Forderung nun endlich umgesetzt wird", freut sich Franz Sedlmeier. "Für Hausbesitzer, Bauherren und Modernisierer bedeutet das endlich Planungssicherheit - zumindest bis 2014", so der EVEU-Geschäftsführer. Seit Anfang 2012 hatte die KfW keine Zuschüsse mehr freigegeben, sondern nur Anträge entgegengenommen. Der EVEU hofft, dass die auf Eis gelegten Zuschüsse nun zügig ausbezahlt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Willkommen, kleine Schnee-Eule!

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Das Team des Wildpark-MV in Güstrow kann sich nach vielen Jahren wieder über Nachwuchs bei den Schnee-Eulen freuen. Mittlerweile ist der Jungvogel...

Niedersächsische Landesforsten ziehen Halbjahres-Bilanz nach Sturm Friederike

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Sechs Monate nach dem verheerenden Sturm Friederike vom 18. Januar ziehen die Niedersächsischen Landesforsten eine vorläufige Abschlussbilanz....

TÜV SÜD prüft E.ON-Windparks in Nord- und Ostsee

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD übernimmt im Auftrag der E.ON Climate & Renewables die wiederkehrenden Prüfungen der beiden Offshore-Windparks Amrumbank West und Arkona....

Disclaimer