ESPA BOND CORPORATE BB bei den Lipper Fund Awards 2019 ausgezeichnet

(lifePR) ( Wien, )
.


Fonds Nummer 1 im Segment Unternehmensanleihen (in Euro) über zehn Jahre
Fondsmanager Stampfl rechnet mit Zuflüssen wegen Nullzinspolitik


Corporate Bond Fonds lieferten in den vergangenen zehn Jahren überdurchschnittlich gute Erträge. Einer von diesen, der ESPA BOND CORPORATE BB (ISIN: AT0000A09HC7) der Erste Asset Management, wurde bei den Lipper Fund Awards 2019 als bester Fonds seiner Vergleichsgruppe in den letzten zehn Jahren ausgezeichnet. Auf den Stichtag der Bewertung bezogen lag die Wertsteigerung bei 8,14 Prozent jährlich1. „Diese Auszeichnung wiegt umso mehr, da der Fonds nicht nur in Österreich, sondern zugleich auch in Deutschland und auf europäischer Ebene diese Kategorie gewonnen hat“, freut sich Wolfgang Zemanek, Leiter Fixed Income der Erste Asset Management.

Mit seiner Fokussierung auf Unternehmensanleihen internationaler Emittenten mit dem Rating „BB“, das Segment an der Schwelle von Investmentgrade zu High Yield, konnte die Gesellschaft an den Märkten und bei den Investoren punkten. Die im letzten Jahr in den Vordergrund gerückten politischen Risiken seien zwar nicht verschwunden. Die Aussicht auf eine baldige Lösung, etwa des Handelsstreits zwischen den USA und China, hat die Risikofreude der Investoren zu Jahresbeginn beflügelt, wie Fondsmanager Bernd Stampfl betont. Aktuell steht das Fondsvolumen bei rund 150 Millionen Euro. „Da auch 2019 kein Ende der Nullzinspolitik in der Eurozone abzusehen ist, dürften auf der Suche nach Rendite weitere Investoren im Jahresverlauf einsteigen“, ist Stampfl überzeugt.

Der ESPA BOND CORPORATE BB ist breit gestreut über circa 170 vorwiegend in Euro denominierte Unternehmensanleihen von Ländern wie Frankreich, Großbritannien und Italien. Aber auch die USA und Schwellenländer wie Brasilien und Mexiko sind nicht ganz ausgeklammert. Der Schwerpunkt liegt in den Branchen Telekommunikation und Grundstoffindustrie. Das Währungsrisiko gegenüber dem Euro ist komplett abgesichert. Die bedeutendsten Unternehmen im Portfolio sind der spanische Telekommunikationsanbieter Telefonica, die französische Supermarktkette Casino und der Autohersteller Fiat Chrysler Automobiles.

1 Quelle: FMP, Erste Asset Management per 31.12.2018.  In der Wertentwicklung ist die Verwaltungsgebühr und eine allfällige erfolgsbezogene Vergütung berücksichtigt. Der bei Kauf gegebenenfalls anfallende einmalige Ausgabeaufschlag in Höhe von bis zu 3,50 Prozent und allenfalls individuelle transaktionsbezogene oder laufend ertragsmindernde Kosten (z.B. Konto- und Depotgebühren) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.