EQS Group AG mit erfreulichem 3. Quartal 2014

Christian Pfleger ab 01.01.2015 zum Vorstand bestellt

(lifePR) ( München, )
Die EQS Group AG (ISIN: DE0005494165) hat im 3. Quartal 2014 ein erfreuliches Ergebnis erreicht und konnte an den starken Vorjahreszeitraum anknüpfen. Der Konzern erzielte in den Monaten Juli bis September Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 4.151. Dies entspricht einem Zuwachs von 8 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Das EBIT blieb gemäß IFRS mit TEUR 731 nahezu konstant. Der Konzernüberschuss belief sich auf TEUR 503. Das Ergebnis je Aktie beträgt EUR 0,43.

Für die ersten neun Monate 2014 ergibt sich folgendes Bild: Der Umsatz beträgt TEUR 11.459, das EBIT beläuft sich auf TEUR 1.571 und der Konzernüberschuss auf TEUR 887. Das Ergebnis je Aktie beträgt EUR 0,75.

Bemerkenswert ist die EBITA-Steigerung um 8 Prozent auf TEUR 864 im dritten Quartal, obgleich für den Aufbau der EQS Asia mit Sitz in Hongkong und des Technologiestandortes in Indien sowie Rechts-, Beratungs- und Integrationskosten in Zusammenhang mit der Akquisition von TodayIR in Q3 insgesamt Kosten in Höhe von TEUR 100 angefallen sind.

Die Integration von TodayIR kommt planmäßig voran. Die Erstellung von Vertriebs- und Marketingunterlagen mit neuem Branding EQS TodayIR ist ebenso abgeschlossen wie die Umstellung des Finanzreportings auf IFRS. Die Arbeiten an der IT-Infrastruktur sollen im vierten Quartal beendet sein. Der Launch des IR.COCKPIT für Asien ist für das Jahr 2015 geplant.

Das Mediageschäft mit Emittenten von Mittelstandsanleihen zeigte im dritten Quartal leichte Erholungstendenzen, liegt aber nach wie vor weit unter Vorjahr. Auch der im internationalen Vergleich schwache IPO-Markt in Deutschland gab keine Unterstützung. Die Anzahl der De- und Downlistings übertraf erneut die Anzahl der Neuemissionen. Zusätzlich sorgte die Krise in der Ukraine für schwächeres Wachstum unserer Tochtergesellschaft in Russland.

Achim Weick, Vorstandsvorsitzender der EQS Group AG: "Wir sind mit dem Geschäftsverlauf im dritten Quartal sehr zufrieden. Vor dem Hintergrund des schwierigen Kapitalmarktumfeldes im Inland, dem eingetrübten Geschäftsklima in Russland und unseren Aufwendungen für die Expansion im Wachstumsmarkt Asien gewinnt das Ergebnis nochmals an Wert."

Veränderung im Vorstand

Der Aufsichtsrat hat Diplomkaufmann Christian Pfleger in seiner gestrigen Sitzung ab 01.01.2015 zum Vorstand bestellt. Herr Pfleger war in den letzten 13 Jahren maßgeblich am Aufbau der EQS Group AG beteiligt und ist seit 2007 Prokurist. Der 44-jährige wird als COO zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden Achim Weick das Unternehmen führen. Er tritt im Vorstand die Nachfolge von Robert Wirth an, der auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen zum Jahresende ausscheidet.

Angepasster Ausblick bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2014 erwartet der Vorstand für die EQS Group einen Umsatz zwischen EUR 15,0 bis 16,0 Mio. und ein EBIT von EUR 2,0 bis 2,3 Mio.

Der Vorstand erläutert die Geschäftsergebnisse ab 11:00 Uhr (MEZ) in der heutigen Telefonkonferenz. Diese wird unter www.eqs.com live im Internet übertragen.

Weitere Hinweise:

Die Neunmonatszahlen sind untestiert.

Der vollständige Neunmonatsbericht steht unter www.eqs.com im Bereich Investor Relations sowohl als interaktive Version als auch zum Download bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.