Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 567665

Weihnachtsferien zur Berufsorientierung nutzen

Gute Vorsätze für das neue Jahr planen und Schritt für Schritt umsetzen

Köln, (lifePR) - Endlich Weihnachtsferien! Tee trinken, Lebkuchen essen und Zeit mit den Liebsten verbringen. Einfach mal nichts tun, den Gedanken nachgehen, bei sich selber ankommen und die Herausforderungen des nächsten Jahres planen. Dazu zählen für viele Schüler bereits Anfang des Jahres das Lernen für die Abiturprüfungen und den guten Schulabschluss und später der gelungene Übergang von der Schule in den Beruf. „Der Jahreswechsel und die damit verbundenen Vorsätze sind für Jugendliche und deren Eltern eine gute Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre über die beruflichen Träume zu unterhalten“, sagt Sabine Gärtner, Diplom-Pädagogin und Studien- und Berufsberaterin der Einstieg GmbH. „Ohne Zeitdruck können die Erwachsenen von ihrem beruflichen Alltag berichten und sich mit ihren Kindern über ihre beruflichen Interessen und Fähigkeiten austauschen. Gemeinsam sollten sie dann dazu passende Studiengänge oder Ausbildungswege aufzeichnen und eine Liste definieren, wie sie der Berufswahl Schritt für Schritt näher kommen und in die Tat umsetzen können.“

Fünf Tipps helfen dabei die guten Vorsätze zur Berufswahl im neuen Jahr aktiv anzugehen:

1. Termin bei der Bundesagentur für Arbeit vereinbaren

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt bei der Berufsberatung, hilft dabei Ausbildungsstellen und Jobs zu vermitteln und informiert über finanzielle Hilfen rund um den Beruf.

2. Berufswahltest durchführen

(Online)-Tests für die Studien- und Berufswahl helfen die eigenen Stärken, Fähigkeiten und Interessen zu erkennen und dazu passende Berufe zu finden. Besonders hilfreich ist der Interessencheck der Onlineplattform für berufliche Orientierung blicksta. Den Online-Test können Schüler kostenlos durchführen unter: www.einstieg.com/interessencheck

3. Berufswahl-Coachings

Nicht nur Erwachsenen helfen Coachings im Berufsalltag weiter, auch Jugendliche können mit einem professionellen Trainer ihre individuellen Stärken erkennen und passende Berufsideen entwickeln. Zur Auswahl stehen dazu Einzel- oder Gruppencoachings.

4. Ausbildungs- und Studienmessen besuchenDie bundesweiten Messetermine mit bis zu 350 Ausstellern finden Interessierte unter www.einstieg.com

In teils riesigen Messehallen präsentieren sich Unternehmen, Hochschulen, Berufsverbände und allgemeine Organisationen den künftigen Schulabgängern. Hier können sich Schüler, Lehrer oder Eltern aus erster Hand beraten lassen und interessante Vorträge und Talk-Runden zu Themen rund um Beruf, Ausbildung und Studium hören. Workshops zum Mitmachen und individuelle Beratungsangebote mit Bewerbungsmappencheck runden die Angebote ab. So erhalten die Jugendlichen nicht nur viele Informationen, sondern üben ganz nebenbei, sich selbst zu präsentieren.

5. Bücher rund um die Berufswahl lesen

Zahlreiche Bücher geben nicht nur Tipps zur Berufswahl, sondern auch zu Themen wie der Bewerbungsmappe, dem Vorstellungsgespräch und dem Vorbereiten für Assessmentcenter. Eine kostenlose Broschüre für Eltern gibt es zum Herunterladen unter: www.einstieg.com/elternratgeber

Die weiteren Themen der Broschüre drehen sich um Hochschulformen, Studienmodelle und Ausbildungsarten, Terminplan für die Berufswahl, Online-Tests zur Berufswahl, Überbrückungsmöglichkeiten sowie Studien- und Ausbildungsfinanzierung.

EINSTIEG GmbH

Die Einstieg GmbH bietet Messen, Bildungsmedien und Beratung für junge Menschen, die den Einstieg in die berufliche Zukunft planen, und unterstützt Unternehmen und Hochschulen bei der Nachwuchssuche. Auf den acht bundesweiten Einstieg Messen, den regionalen "Berufe live"-Messen, auf Einstieg.com und im Einstieg Magazin informieren sich Jugendliche, Eltern und Lehrer zu Ausbildung und Studium. Die Einstieg GmbH ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Köln.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Flucht und Recht": Öffentliche Vortragsreihe zu aktuellen rechtlichen Problemlagen geflüchteter Menschen startet am 26. Oktober

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

„Flucht und Recht“ lautet der Titel einer Serie von drei öffentlichen Vorträgen mit verschiedenen Beiträgen rund um Themenkomplexe, die für geflüchtete...

25. Oktober, 17:30 Uhr: "Klimaschutzkonzept für die Hochschule Bremen"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Mit dem Vortrag „Klimaschutzkonzept der Hochschule Bremen“ startet am Mittwoch, dem 25. Oktober 2017, um 17:30 Uhr die öffentliche Ringvorlesung...

Deutsche Versicherungsakademie (DVA) präsentiert das Jahresprogramm 2018

, Bildung & Karriere, Deutsche Versicherungsakademie GmbH

Die Deutsche Versicherungsakademi­e (DVA) präsentiert das Bildungsprogramm 2018 mit mehr als 250 Seminaren, Lehrgängen und Tagungen für Fach-...

Disclaimer