Kulturelle Zwischennutzung in München - Fluch oder Segen?

(lifePR) ( München, )
Am Montag Abend, 18. März 2019, lädt der Radiosender egoFM zur Podiumsdiskussion ins Isarforum ein.

Stetig ist der Wandel und besonders in München passiert gerade viel. Wo auch immer ein Raum, eine Fabrik oder eine Fläche frei wird, dauert es nicht lange, bis sich erste Interessenten melden, um Leerstehendes mit Kunst, Musik oder Kultur zu füllen. Das Konzept der sogenannten Zwischennutzung scheint ideal zu sein…

Sei es das alte Gebäude des Gesundheitsamts in der Dachauerstraße, das MMA oder der Turm des Heizkraftwerks – in München gibt es viele ungenutzte Räume, von denen einige bereits erfolgreich Teil der Zwischennurtzungsmaschinerie geworden sind.

Doch wie genau funktioniert Zwischennutzung eigentlich? Und an welche Vorgaben ist man dann gebunden? Welche Vor- und Nachteile gibt es für alle Beteiligten? Wohnraum und Zwischennutzung in München – geht das zusammen?

Das Thema ist groß und definitiv aktueller denn je. Daher wird sich der Radiosender egoFM in der Podiumsdiskussion zum Thema: ‚kulturelle Zwischennutzung in München – Fluch oder Segen?‘ gemeinsam mit einigen der wichtigsten Vertreter*innen aus Münchens Kulturlandschaft sowie der Stadt damit auseinandersetzen und versuchen diesen Fragen auf den Grund zu gehen.

Auf der Bühne im Isarforum werden folgende Kulturschaffende zu Wort kommen:

• Kristina Frank (Kommunalreferentin der Stadt München)
• Cornelius Mager (Chef der Lokalbaukommission München)
• Alex Wolfrum (G.R.A.L.)
• Stephanie Utz (MUCA)
• Daniel Hahn (Bahnwärter Thiel, Wannda Circus)
• Zehra Spindler (Urban League)

Der egoFM Moderator Max wird die Diskussion leiten - im Anschluss ist dann das Publikum dazu eingeladen, alle offenen Fragen zu stellen und gemeinsam zu diskutieren.

Die Podiusmdiskussion findet im Isarforum um 19 Uhr statt und endet nach der Fragerunde um 20:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Senderbeschreibung

egoFM ist Radio, aber anders. Wir spielen die richtig gute Musik aus allen Bereichen: Elektro, HipHop, Indie, Soul, Funk, Deutschrap, Drum'n'Bass, Old School Klassiker aus den Clubs der Welt und Ikonen der Musikgeschichte. Wir mögen alles, was unabhängig ist und lieben es euch immer wieder zu überraschen. Wir sind in der Welt zu Hause und haben ein Herz für lokale Bands - immer auf der Suche nach innovativen Künstlern.

egoFM ist Radio zum Mitmachen, Mitdenken und Miterleben. Von Clubkultur über Internethypes bis hin zu sozialem Engagement. Wir fördern und fordern Kreativität, sind authentisch und haben noch viel vor.

egoFM sendet seit 2008 in den fünf bayerischen Metropolen München, Nürnberg (mit Stützfrequenz in Fürth), Würzburg, Augsburg und Regensburg. Seit 2017 auch in Erlangen mit eigener Frequenz. Zusätzlich seit 2016 mit seiner ersten baden-württembergischen Frequenz in Stuttgart auf UKW 97,2. Seit September 2015 gibt es neben dem Liveprogramm zusätzlich zwölf Musikstreams, die via Webstream, DAB+ und in der egoFM App zu hören sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.