Mittwoch, 15. August 2018


Kostenfreier ÖPNV im Ostseebad Eckernförde für Urlaubsgäste ab 2018

Eckernförde, (lifePR) - Die Region Eckernförder Bucht und damit auch die Stadt Eckernförde haben in den letzten 10 Jahren eine dynamische touristische Entwicklung erfahren. Neben all den damit einhergehenden positiven Effekten für die lokale Wirtschaft und Bevölkerung, müssen wir allerdings auch negative Aspekte wie volle Straßen, Staus, volle Parkplätze, CO2 Belastung und damit auch verärgerte Gäste sowie genervte Bürger feststellen.

Die Eckernförde Touristik & Marketing GmbH möchte zum einen den Urlaub im Ostseebad Eckernförde attraktiver machen. Wir möchten den Wunsch der Urlaubsgäste nach einem möglichst unbeschwert Urlaub, in dem man sich möglichst frei, ohne Auto und kostenfrei bewegen kann, erfüllen. Hierfür ist die Einbindung des ÖPNV bzw. des Stadtverkehrs notwendig.

Zum anderen wollen wir die Straßen Eckernfördes entlasten und den Urlauber zum innerörtlichen Umstieg vom Auto auf den ÖPNV bewegen. Hierdurch würden wir die Straßen, Parkplätze und die Nerven der Einwohner entlasten. Zudem schonen wir die Umwelt durch weniger CO2 Ausstoss.

Ein vergleichbares attraktives Angebot gibt es in Schleswig-Holstein bisher nur in St. Peter-Ording.

Die Stadt Eckernförde wird ab dem 01. Januar 2018 die einzige Stadt an der Ostseeküste des Landes mit kostenfreiem Busverkehr für Urlaubsgäste sein. Dies ist ein wertvoller Marketingvorteil, der zudem die Umwelt schonen, den Straßenverkehr im Stadtgebiet entlasten und dem Gast und Bürger gefallen wird.

Ein weiteres Ziel ist es, das Streckennetz des Stadtverkehrs und auch die Fahrzeiten für so anzupassen, dass der Gast im Rahmen einer Strand-Linie unmittelbar zum Strand gefahren und abgeholt werden kann. 

Die Eckernförde Touristik & Marketing GmbH deckt vollumfänglich die entsprechenden Kosten für den Stadtverkehr über eine Anpassung der allgemeinen Kurabgabe um 50 Cent pro Übernachtung. 

Der Urlaubsgast zahlt ab dem 01.01.2018  in der Nebensaison 1,50 € und 2,50 € in der Hauptsaison pro Nacht. Im Landesvergleich zählt die Eckernförder Kurabgabe nach der Anpassung trotzdem immer noch zu den günstigsten.

Als Gegenleistung für die Anpassung kann der Urlaubsgast im ganzen Jahr, jeden Tag den städtischer Busverkehr nutzen. 

Das Prozedere ist für den Gast sehr einfach: bei der Benutzung des Stadtverkehrs zeigt der Gast seine Ostseecard vor und kann kostenfrei im Netz des Stadtverkehrs unbegrenzt fahren. 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rekordergebnis bei den Gästezahlen im Landkreis Reutlingen

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Für den Landkreis Reutlingen legte das Statistische Landesamt in Stuttgart für die Monate Januar bis Juni 2018 die Zahlen vor. Die Gästeankünfte...

Radeln, entdecken und gut schlafen

, Reisen & Urlaub, Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg

Ein Stadtspaziergang durch die historische Altstadt von Schwäbisch Hall, ein Besuch von Schloss Langenburg oder Relaxen in der Limes Therme in...

Der Schlüssel zu nachhaltigem Lernen

, Reisen & Urlaub, Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Nordmark e.V.

Wann bleibt das Gelernte am besten im Kopf? Dann vor allem, wenn wir ein besonderes Erlebnis damit verbinden. Wenn wir durch praktische Anwendung...

Disclaimer