Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138862

Silvester schon zum Kaffeetrinken

24h-Web-Event: earthTV.com überträgt weltweite Silvesterpartys live und exklusiv im World Wide Web

(lifePR) (München, ) Bei sommerlichen Temperaturen knallen die Sektkorken und ein grandioses Lichtermeer lässt die Harbour Bridge in Sydney erstrahlen. Während im fernen Australien bereits auf das neue Jahr angestoßen wird, ist hierzulande gerade einmal Nachmittag. In Zeiten des Internets können aber auch deutsche Feierlustige die weltweiten Neujahrspartys live miterleben: Unter www.earthTV.com wird in 24 Stunden einmal um die Welt gefeiert. "Wir können unseren Zuschauern damit einen ganzen Tag lang zeigen, wie das neue Jahr rund um den Globus begrüßt wird", freut sich earthTV-Gründer und Geschäftsführer Thomas Hohenacker auf den 24h-Web-Event.

Über den ganzen Erdball verteilt fangen die earthTV-Kameras die leuchtenden Feuerwerke und Neujahrspartys auf den Straßen und Plätzen ein. Ob pompöses Silvester aus 1001 Nacht in Dubai oder spektakuläre Großveranstaltungen in New York und Hongkong, der "Silvester-Channel" nimmt seine Zuschauer mit auf eine überwältigende Reise zu den schönsten und eindruckvollsten Plätzen auf allen fünf Kontinenten.

Möglich wird dies durch das einzigartige, weltumspannende Fernsehkameranetzwerk von earthTV und die Übertragung per Satellit und einem transkontinentalen Breitbandnetzwerk. Damit ist earthTV.com in der Lage, seinen Besuchern einen faszinierenden Live-Stream aus allen Ecken der Erde in TV-Qualität zu liefern. "Gerade an Silvester sind spektakuläre Bilder über die Zeitzonen hinweg garantiert", weiß Hohenacker aus dem letzten Jahr zu berichten. Auch andere Webportale können den WebTV-Player einbinden und mit Silvester um die Welt ziehen.

Die ersten Bilder werden die earthTV-Kameras am 31.12.2009 ab 11 Uhr deutscher Zeit aus Sydney und Melbourne mit den speziellen Kinderfeuerwerken einfangen, ab 12 Uhr beginnt die Übertragung aus Auckland im Norden Neuseelands mit dem ersten Jahreswechsel. 24 Stunden und rund 80 Kamerastationen später findet das große Online-Neujahrsfest-Finale mit den Silvesterfeiern in Seattle und Los Angeles statt. Wer nicht bis zum Start des 24h-Events warten möchte, kann schon jetzt einen Vorgeschmack anklicken: Unter www.earthTV.com stimmen die beeindruckenden Bilder des letzten Jahres auf die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel 2009/10 ein.

earth television network GmbH

earthTV.com erweitert das weltweit ausgestrahlte earthTV-Programm um ein 24/7 WebTV-Angebot. Mit dem neuen earthTV-WebTV-Player können jetzt auch Livestream-Videos von den derzeit 80 Kameras des earth television network betrachtet werden. Das Online-Angebot unter dem Dach der TELCAST Media Group bietet seinen Besuchern einen sofortigen Zugang zu den faszinierenden earthTV-Programmen und kann sogar in die eigene Website integriert werden. Ob zur Urlaubsplanung, Sammeln von Eindrücken fremder Länder und Städte oder kurzweiliges Internet-Surfen: Unter www.earthTV.com stehen authentische Aufnahmen aus allen Kontinenten der Erde in Echtzeit bereit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Adventgemeinden bei der "Langen Nacht der Religionen" in Berlin

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Während des Deutschen Evangelischen Kirchentags fand in Berlin zum sechsten Mal die „Lange Nacht der Religionen“ statt. Am 25. Mai öffneten wieder...

Disclaimer