Dienstag, 20. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 609282

Das Ende der Globalisierung?

Frankfurt am Main, (lifePR) - Das Wachstum der Weltwirtschaft verläuft schon seit einigen Jahren enttäuschend – und es schwächt sich weiter ab. Im laufenden Jahr dürfte die globale Wachstumsrate lediglich bei 2,7 Prozent liegen, das ist die niedrigste Rate seit dem Krisenjahr 2009.

Einer der wichtigsten Gründe für das schleppende Wachstumstempo liegt in der Investitionszurückhaltung der Unternehmen, besonders in den Industrieländern. Eine mögliche weitere Ursache: Der schon seit einigen Jahren merklich nachlassende Globalisierungstrend in der Weltwirtschaft.

Ablesen lässt sich die Trendwende in der Globalisierung nicht nur an der Abschwächung des Welthandels, sondern auch am rückläufigen Trend der Direktinvestitionen, die auch als „Träger der Globalisierung“ bezeichnet werden können. Das DZ BANK Research hat anhand der Auslandsdirektinvestitionen einen Globalisierungsindex berechnet, der seit dem Jahr 2000 rückläufig ist.

Auf diese Weise lässt sich nicht nur die auffällige Investitionsschwäche erklären, sondern auch die Konzentration der Konjunktur auf die Binnennachfrage, die wir in fast allen wichtigen Ländern beobachten. Der enttäuschende Produktivitätstrend der letzten Jahre – ebenfalls ein fast weltweit zu beobachtendes Phänomen – könnte auch damit zusammenhängen, dass die Vorteile, die beispielsweise noch in den 90er Jahren aus der Internationalisierung von Produktions- und Absatzbeziehungen gezogen werden konnten, nunmehr kaum noch ins Gewicht fallen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neues Video der uniVersa: Kfz-Schadenservice einfach erklärt

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Kfz-Versicherungen gibt es viele. Doch neben dem Preis und der Leistung ist vielen Kunden auch der Service im Schadenfall wichtig. Die uniVersa...

Marktneuheit: Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung - Künftige Pflichtversicherung für Wohnimmobilienverwalter

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

. - Gothaer bietet schon jetzt den passenden Versicherungsschutz - Weiterer Baustein in der Gothaer Digitalisierungsstra­tegie - Modulare Vertragsteile...

Gothaer Anlegerstudie 2018: Deutliche Mehrheit der Bürger zweifelt an Niedrigzinspolitik

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die anhaltend niedrigen Zinsen wirken sich immer stärker auf das Anlageverhalten der Deutschen aus. 45 Prozent der Deutschen  geben an, dass...

Disclaimer