Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 423742

Nachhaltigkeit und Ästhetisches Theater

Der Autor Lars Paschold beschäftigt sich mit dem Beitrag der Theaterpädagogik zur Bildung für nachhaltige Entwicklung und wie diese Themen miteinander kombiniert werden können

Hamburg, (lifePR) - In Zeiten von Klimawandel und der andauernden Sorge um die Zukunft gehört der Begriff „Nachhaltigkeit“ zu den bedeutendsten der Moderne, ebenso wie das Theater und der weite Bereich der Bildung. Diese drei Themen, die auf den ersten Blick nur wenig Berührungspunkte haben, kombiniert Lars Paschold in seinem Buch „Ästhetische Nachhaltigkeitsbildung“ mit einem geschickten Kunstgriff zu einem Forschungsbereich.

Der Autor beschreibt in seiner Arbeit im Kern den notwendigen Aufbau eines pädagogischen Theaters, das im Rahmen einer nachhaltigen Bildung verwendet werden kann. Paschold schildert die nachhaltige Bildung durch das Medium „Theater“ als einen vielversprechenden Ansatz im Umgang mit einer zunehmend nicht-nachhaltigen Gesellschaft. Während er in der ersten Hälfte der Arbeit das weite Feld der Theorie beschreibt, legt er in der zweiten Hälfte den Schwerpunkt auf die praktische Umsetzung. Dazu gibt er Empfehlungen für einen Theaterworkshop , in dessen Durchführung er viel Potential für eine künstlerische und bildende Verknüpfung von Theater und Nachhaltigkeit sieht.

Paschold unterfüttert seine Argumentation im theoretischen Teil seiner Arbeit mit Argumenten verschiedener Fachdisziplinen, unter anderem der Neurobiologie, Didaktik und Theaterpädagogik. Der praktische Teil wartet mit Zielen, Ideen, Konzepten und Vorschlägen auf, deren Umsetzung in kleinen und großen Gruppen möglich ist. Das Buch schließt mit einem kurzen Zustandsbericht sowie Aussichten zu einem kreativen und nachhaltigen Projekt, das in den Augen des Autors zu einem festen Teil der Bildungslandschaft werden sollte.

Das Buch:
Titel: „Ästhetische Nachhaltigkeitsbildung: Über den Beitrag der Theaterpädagogik zur Bildung für nachhaltige Entwicklung“
Autor: Lars Paschold
Diplomica Verlag 2013, Paperback, 60 Seiten, Preis 24,99
ISBN: 978-3-95549-261-8

Das Buch ist über den Buchhandel und diesen Link im Verlagsshop erhältlich:

http://www.diplomica-verlag.de/isbn/9783955492618

Über den Autor:

Lars Paschold studierte Forstwirtschaft in Göttingen, Umwelt und Bildung an der Universität Rostock und Theaterpädagogik an der Theaterakademie Heidelberg. In seiner Arbeit als Theater- und Nachhaltigkeitspädagoge sucht er immer wieder nach Möglichkeiten, Fragen einer zukunftsfähigen Entwicklung mit den ästhetischen Möglichkeiten des Theaters zu bearbeiten, zu erproben und zu veröffentlichen. Lars Paschold ist außerdem als Dozent tätig und hält Seminare und Vorträge. Der Autor ist unter der E-Mail-Adresse info@levari.de erreichbar.

Über den Verlag

BACHELOR + MASTER Publishing ist eine Verlagssparte des Diplomica Verlags, die auf die Publikation von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten spezialisiert ist. Der Diplomica Verlag veröffentlicht seit 1996 in mehreren Imprints mit unterschiedlichen verlegerischen Schwerpunkten aktuelle Fachliteratur aus dem Hochschul- und Wissenschaftsbereich. Das Verlagsprogramm umfasst digitale eBooks und Fachbücher. Die Veröffentlichung als eBook und Fachbuch ist kostenlos.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Martinique: Erstes adventistisches Filmfestival

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Über 400 Mitglieder der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten haben sich vom 30. Juni bis 1. Juli in Sainte-Luce/Martinique zum ersten adventistischen...

Hochleistungs-Internet im Gewerbegebiet Kleinerlbach

, Medien & Kommunikation, Onlineprinters GmbH - diedruckerei.de

Im Industrie- und Gewerbegebiet Kleinerlbach bringt Vodafone Deutschland einen der ersten Gigabit-Kunden in der Region ans Glasfasernetz: Die...

Am 21. Juli wieder "Samstag für gesundes Altern"

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Das Vogelsberger Bündnis für Familie lädt zum zweiten „Samstag für gesundes Altern“ ein. Nach der Auftaktveranstaltung in Romrod geht es diesmal...

Disclaimer