Patientin verstirbt nach EHEC-Infektion

Todesfall in den Sana Kliniken Ostholstein

(lifePR) ( Oldenburg/Holstein, )
Eine 89 Jahre alte Frau ist am heutigen Mittwoch in den Sana Kliniken Ostholstein an den Folgen einer EHEC-Infektion verstorben. Die Patientin war am Samstag in die Klinik Oldenburg mit Symptomen für EHEC eingeliefert und seitdem intensivmedizinisch behandelt worden. Todesursache war akutes Nierenversagen.

Derzeit werden in den Sana Kliniken Ostholstein (SKO) mit ihren Standorten in der Klinik Oldenburg und Eutin vier Menschen mit EHEC-Infektion behandelt sowie neun weitere Verdachtsfälle stationär versorgt. Zwei Patienten befinden sich auf der Intensivstation.

Alle Patienten mit Verdacht auf EHEC bzw. bestätigter Erkrankung an der Infektion werden isoliert von den anderen Patienten versorgt. Zudem gelten die speziellen Hygienerichtlinien nach RKI Robert-Koch-Institut für den Umgang mit diesen Patienten, um eine weitere Übertragung zu verhindern. Die Sana Kliniken Ostholstein arbeiten darüber hinaus eng mit den zuständigen Behörden zusammen.

Für Rückfragen stehen Ihnen Dr. Andreas Jakobeit, Ärztlicher Direktor der Sana Klinik Oldenburg und behandelnder Arzt und Geschäftsführer Dr. Stephan Puke unter Telefon 04521 787-1302 zur Verfügung.

Zu den Sana Kliniken Ostholstein

Die Sana Kliniken Ostholstein sind mit 24.400 stationären und teilstationären Fällen und rund 37.600 ambulanten Kontakten der größte Anbieter medizinischer Akutversorgung im östlichen Schleswig-Holstein. 700 Mitarbeiter, davon rund 140 Ärzte, sind für die Patienten da. Die Sana Kliniken Ostholstein bieten eine hochqualitative wohnortnahe Versorgung mit zahlreichen Spezialisierungen, so z. B. in den Bereichen Kardiologie, Gastroenterologie und Bauchchirurgie, Gefäßchirurgie und Angiologie, Frühgeborenen-Intensivmedizin, Onkologie, Brustzentrum, Schwer­verletzten­versorgung, Beatmungsmedizin, Diabetologie und Rheumatologie.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.