Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 932647

digitalcourage e.V. Marktstraße 18 33602 Bielefeld, Deutschland http://digitalcourage.de
Ansprechpartner:in Frau Julia Witte +49 521 16391639
Logo der Firma digitalcourage e.V.
digitalcourage e.V.

Die Playstation 5 lauscht per Standardeinstellung

(lifePR) (Bielefeld, )
Bei vielen Online-Spielen auf der Playstation 5 können Gamer.innen mühelos in fremde Wohnzimmer rein hören – und sogar mit der Playstation-eigenen Software mitschneiden.

Schuld daran sind Design und Grundeinstellungen der Playstation 5. Direkt im Controller wurde von der Herstellerfirma Sony ein leistungsfähiges Mikrofon verbaut, das Störgeräusche herausfiltert. Doch nicht immer ist ausschließlich die Stimme der Spielenden zu hören: Ein laut geführter Beziehungsstreit, Kinderweinen, beiläufige Alltagsgespräche – es sind kurze aber tiefe Einblicke in die Intimsphäre fremder Menschen, die oft ungewollt beim Spielen übertragen werden. Denn das das Controller-Mikrofon ist standardmäßig eingeschaltet und bereit zur Übertragung.

Irreführendes Design
Hinzu kommt ein kontraintuitives Design: Es erscheint ein Warnhinweis auf dem Bildschirm, wenn das Mikrofon aus ist. Zusätzlich leuchtet ein rotes Licht auf dem Controller bei ausgeschalteter Sprachübertragung.

Markus Hamid, Digitalcourage:

„Das Design ist irreführend. Und die Voreinstellung, „Mikro an” als Standart ist das genaue Gegenteil von dem, was die europäische Datenschutzgrundverordnung verlangt – nämlich datenschutzfreundliche Voreinstellungen.”

Matthias Münzel, Leiter Games-Ressort bei dem Bielefelder Studierendenradio „Radio Hertz” und Gastautor bei Digitalcourage:

„Weil die Gespräche, die ich online mitgehört habe, oft so intim waren, gehe ich davon aus, dass viele Spieler.innen einfach nicht wissen, dass ihre Stimme gerade übertragen wird.”

Sony räumt sich weitrechende Rechte an Aufnahmen ein
Die unwissentlich entstandenen Sprachaufnahmen können nicht nur von anderen Spielenden mitgehört und aufgezeichnet werden – auch Sony selber räumt sich in den Nutzungsbedingungen der Playstation-Software weitreichende Rechte ein, was den Zugriff und die Verwendung der Sprachaufnahmen angeht. Die Firma behält sich vor, die Sprachaufnahmen nicht nur zu speichern, sondern nach Gutdünken auch zusammen mit anderen persönlichen Informationen weiter zu verbreiten und zu verkaufen.

Sony selbst hat sich dazu auf eine Anfrage hin bisher nicht geäußert.

Mehr Informationen
Recherche von Matthias Münzel und Digitalcourage: https://digitalcourage.de/blog/2023/die-playstation-lauscht-mit

digitalcourage e.V.

Digitalcourage engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin; doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird. Wir klären auf und mischen uns in Politik ein. Digitalcourage ist gemeinnützig, finanziert sich durch private Spenden und lebt durch die Arbeit vieler Freiwilliger.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.