Der beste Jungfriseur Deutschlands kommt aus Augsburg

(lifePR) ( Augsburg, )
Amel Djikezi vom Augsburger Coiffeur Schöllhorn hat den Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW) in Hannover gewonnen. Der 18-jährige Nachwuchs-Friseur konnte sich als Vertreter des Landesverbandes Bayern in einem spannenden Finale gegen seine Konkurrenten aus den anderen deutschen Landesverbänden durchsetzen. Ausrichter des wichtigsten deutschen Friseur-Nachwuchswettbewerbs ist der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks.

Teilnehmer am diesjährigen Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW) waren die besten Gesellinnen und Gesellen aus den zehn deutschen Landesverbänden.
Der Wettbewerb wurde erstmals gemäß der neuen Ausbildungsordnung durchgeführt, wobei die Jury besonderen Wert auf hochwertige Colorationen legte. Die Nachwuchs-Friseure hatten anspruchsvolle Herausforderungen zu meistern. Darunter ein kompletter Trendlook inklusive Styling und Make up am Damenmodell, ein Trendhaarschnitt mit modischem Styling am Herrenmodell und eine Hochsteckfrisur mit eingearbeitetem Haarteil.

Als Newcomer des Jahres präsentierte sich Amel Djikezi mit Bestleistungen in allen Disziplinen. "Ich bin überglücklich und danke allen, die mir bei diesem Weg geholfen haben", freut sich der frisch gebackene Deutsche Meister über seinen Erfolg. Sein Handwerk hat der 18-jährige Friseur-Profi beim Ausbildungsbetrieb Coiffeur Schöllhorn in Augsburg erlernt.

Die Ausbildung bei Coiffeur Schöllhorn hat sich nicht nur für Amel Djikezi gelohnt. In der Vergangenheit konnten bereits viele Azubis von Coiffeur Schöllhorn Früchte ihrer Arbeit und ihres Fleißes ernten. Zuletzt bei der Bayerischen Meisterschaft der Friseure in Nürnberg, wo mit Sebastian Wagner, Lisa Marie Steinbrück und Hadir Noel Rami gleich drei Bayerische Meister gekürt worden sind.

Coiffeur Dieter Schöllhorn, selbst Vize-Weltmeister im Team und Creativdirektor des Landesinnungsverbands des bayerischen Friseurhandwerks (LIV), bildet gemeinsam mit Ehefrau Diana in zwei Salons Nachwuchskräfte aus. Derzeit erlernen dort drei Azubis in den Bereichen die hohe Kunst des Friseurhandwerks.

"Wir bieten unseren Azubis sehr viel, wir fordern aber auch viel von ihnen", sagt Coiffeur Diana Schöllhorn. Vor allem Leistungsbereitschaft, Kreativität und Motivation. Nur mit Charaktereigenschaften wie diesen lasse sich Topniveau im Friseurhandwerk erreichen. Die Erfolge bei den Wettbewerben geben Schöllhorn recht. "Wenn unsere Auszubildenden auf Wettbewerben glänzen, freuen wir uns immer wieder, das ist beste Werbung für unser Ausbildungsniveau."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.