lifePR
Pressemitteilung BoxID: 416135 (Deutsches Kinderhilfswerk e.V.)
  • Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
  • Leipziger Str. 116 – 118
  • 10117 Berlin
  • https://www.dkhw.de

Wissenschaftlicher Nachwuchspreis medius 2013 in Potsdam-Babelsberg verliehen

(lifePR) (Berlin, ) Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. (DKHW) und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) haben den medius 2013 vergeben. Der Preis ist mit insgesamt 1.500 Euro dotiert und würdigt wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum, die sich mit innovativen Aspekten der Medien, Pädagogik oder des Jugendmedienschutzes auseinandersetzen.

Den 1. Preis erhielt Stefanie Wahl für die Masterarbeit "Vom Können und Wollen der Medienpädagogen. Medienkompetenzvermittlung im außerschulischen Bereich". Die Absolventin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover befragte im Rahmen ihrer Abschlussarbeit bundesweit über 400 Medienpädagoginnen und -pädagogen in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit mithilfe eines Online-Fragebogens: Welche Aspekte von Medienkompetenz werden vermittelt, in welchen Bereichen werden Probleme bei der Vermittlung gesehen und wie schätzen die Expertinnen und Experten die eigene medienpädagogische Kompetenz ein? "Die Ergebnisse dieser Studie", so Laudatorin Dr. Ida Pöttinger, "verschaffen dem Leser nicht nur einen Eindruck davon, welche Art von Medienbildung derzeit im außerschulischen Bereich stattfindet, sondern zeigen auch praxisrelevante Handlungsempfehlungen auf, in welchen Feldern der Medienkompetenz die medienpädagogische Aus- und Fortbildung inhaltlich optimiert werden kann, um eine möglichst umfassende Medienbildung von Kindern und Jugendlichen zu erreichen."

Der 2. Preis ging an die Masterarbeit "Gehetzt im Netz. Eine medienwissenschaftliche Analyse von Cyberbullying", die gemeinschaftlich von Eva-Lotte Heine und Anna Wördehoff angefertigt wurde, den 3. Preis erhielt Eva Borries für ihre Diplomarbeit "Generation Porno...? Jetzt entscheide Ich! Entwicklung eines medienpädagogischen Workshops für den präventiven Jugendmedienschutz". Darüber hinaus wurden zwei lobenden Erwähnungen ausgesprochen: Für die Bachelorarbeit "Durch Medien im Bilde. Wenn einer der wichtigsten Sinne fehlt" von Carolin Maier und Elena Vohl und für die von Thomas Wagner konzipierte Spielanordnung "Analog grüßt Digital".

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V., Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland, wurde 1972 in München gegründet. Als Initiator und Förderer setzt sich der gemeinnützige Verein seit mehr als 40 Jahren für Kinderrechte, Beteiligung und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland ein.