Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 905088

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH Zimmerstraße 13-15 10969 Berlin, Deutschland http://www.difu.de
Ansprechpartner:in Frau Sybille Wenke-Thiem +49 30 39001209
Logo der Firma Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

Neue Ausgabe des Difu-Magazins "Berichte" erschienen

(lifePR) (Berlin, )
Die aktuelle Vierteljahreszeitschrift des Deutschen Instituts für Urbanistik informiert über neue Forschungsergebnisse, Projekte, Veranstaltungen und weitere Aktivitäten rund um das Thema Stadt.

Das neue Vierteljahresmagazin des Difu greift viele aktuelle, kommunal relevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert die kostenfrei erhältliche Zeitschrift auch über neue Forschungsprojekte, Fortbildungsberichte und weitere Veranstaltungen rund um das Thema "Stadt".

Sonderthema dieser Ausgabe sind die Ergebnisse des diesjährigen "OB-Barometer" - der jährlichen Umfrage des Difu. In ihrem Artikel beschreiben Carsten Kühl und Beate Hollbach-Grömig die Ergebnisse. Die Analyse zeigt die wichtigsten aktuellen kommunalen Themen, die Zukunftsherausforderungen der Kommunen und welche Auswirkungen die Pandemie auf die Städte hat.

Außerdem werden im Berichte-Heft unter anderem neue Forschungsergebnisse zu den Themen innerstädtische Wanderung, Agenda 2030, kommunaler Klimaschutz, Mobilitätskonzepte in neuen Wohnquartieren und Integration behandelt.

Darüber hinaus werden sechs neue Forschungsprojekte vorgestellt und Ergebnisse aus Difu-Seminaren zusammengetragen.

Gesamtheft: difu.de/17392
Ausgewählte Einzelbeiträge (HTML): www.difu.de/12833
Heftarchiv (seit 1996) auf der Difu-Homepage: https://difu.de/publikationen?field_ref_reihe_entity_nid=3985

Blick in den Inhalt:

Editorial

von Carsten Kühl

Sonderthema

OB-Barometer: Klimathematik wichtigste aktuelle Aufgabe der Städte
Von Carsten Kühl und Beate Hollbach-Grömig

Forschung & Publikation - KfW-Kommunalpanel 2022: Krise als Dauerzustand?
- Wanderungstrends in Städten und Regionen frühzeitig erkennen
- Sportstätten – Infrastrukturen einer ganzheitlichen Stadtentwicklung
- Umsetzung der Agenda 2030 in der Landeshauptstadt München
- Auszubildende im kommunalen Klimaschutz qualifizieren
- Praxiserfahrungen von Kommunen im Umgang mit dem Klimaschutz
- Mit Mietertickets umweltfreundlich mobil und günstiger wohnen
- Kommunales Integrationsmonitoring liefert wichtige Daten für Kommunen

Neue Projekte - Wirtschaftsverkehr in Bremen
- Sicherheitsrisiko Parken!
- Management der Smart City
- Datenstrategien in Kommunen
- Krisenfeste Städte
- Urbane Resilienz stärken

Veranstaltungen - Veranstaltungsvorschau
- Kinder- und Jugendhilfe: Mehr Aufmerksamkeit für Familien!
- Den Klimafolgen zuvorkommen: Vorteile der Vernetzung
- Umweltgerechtigkeit – Perspektiven für Bund, Länder und Kommunen
- Stadtgrün und Wasser als Bausteine klimagerechter Quartiere
- Smart-City-Kongress vernetzt 73 Modellkommunen Deutschlands
- Utrecht, Zwolle und Houten: Fahrradinspiration zum Anfassen

Nachrichten & Service - Was ist eigentlich Klimaneutralität?
- Veröffentlichungsüberblick
- Difu-Service für Zuwender
- Difu-Informationsangebote/Impressum
- Difu-Intern: Abschied und Neubeginn
- Difu aktiv
- Neues im Inter-/Extranet des Difu
- Difu-Presseresonanz

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut - mit einem weiteren Standort in Köln - bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.