lifePR
Pressemitteilung BoxID: 209134 (DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation)
  • DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
  • Rostocker Straße 6
  • 60323 Frankfurt am Main
  • http://www.dipf.de
  • Ansprechpartner
  • Philip Stirm
  • +49 (69) 24708-123

Medienpreis Bildung 2010 für Deutschen Bildungsserver

Aktionsrat Bildung würdigt den Service des DIPF als einzigartiges Angebot

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Der Deutsche Bildungsserver[1] wird für seine herausragenden Leistungen als Medium der Bildung und Aufklärung mit dem Medienpreis 2010 des Aktionsrats Bildung geehrt. Der Deutsche Bildungsserver ist ein Gemeinschaftsservice von Bund und Ländern und wird im Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung[2] (DIPF) koordiniert. "Die Auszeichnung ist eine große Ehre und eine eindrucksvolle Bestätigung unserer Arbeit", so Professor Dr. Marc Rittberger, Direktor des DIPF. Das Internet-Portal ist seit elf Jahren der zentrale Wegweiser zu Bildungsinformationen in Deutschland und darüber hinaus. Der Preis wird am 22. März auf dem Kongress "Deutschland hat Zukunft" überreicht.

Der Vorsitzende des Aktionsrats, Professor Dr. Dieter Lenzen, betonte, dass der Deutsche Bildungsserver "das deutsche und internationale Bildungsgeschehen in einer einzigartigen Weise aufbereitet". Der Aktionsrat Bildung ist ein Gremium unabhängiger und renommierter Bildungsexperten. Mit dem Medienpreis werden deutschsprachige journalistische Arbeiten von besonderer Güte ausgezeichnet. Preisträger der vergangenen Jahre waren: Die Zeit (2006), Deutschlandradio (2007), Spiegel Online (2008) und BR-alpha (2009).

Der Deutsche Bildungsserver bietet kostenfrei und aktuell hochwertige Informationen und Internetquellen zum Bildungswesen und ist das maßgebliche Angebot für alle Bildungsinteressierten: Das Team des Bildungsservers sammelt im Netz verteilte Ressourcen, erschließt und systematisiert sie redaktionell und nach informationswissenschaftlichen Kriterien und macht sie über Datenbanken, Informationssammlungen und Kataloge nutzerorientiert zugänglich. Darüber hinaus erstellt der Bildungsserver eigene Inhalte und unterstützt mit interaktiven Web-2.0-Elementen die Partizipation der Nutzerinnen und Nutzer.

[1] http://www.bildungsserver.de/
[2] http://www.dipf.de/de/dipf-aktuell

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Das DIPF gehört mit zurzeit 85 weiteren Forschungsinstituten und Serviceeinrichtungen für die Forschung sowie vier assoziierten Mitgliedern zur Leibniz-Gemeinschaft. Die Ausrichtung der Leibniz-Institute reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Sozial- und Raumwissenschaften bis hin zu den Geisteswissenschaften. Leibniz-Institute arbeiten strategisch und themenorientiert an Fragestellungen von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung Bund und Länder fördern die Institute der Leibniz-Gemeinschaft daher gemeinsam. Näheres unter www.leibniz-gemeinschaft.de.