Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543996

Wohin mit dem Haustier im Sommerurlaub?

Deutscher Tierschutzbund gibt Tipps zur Urlaubszeit

(lifePR) (Bonn, ) Mit Beginn der Sommerferien stellt sich bei vielen Tierhaltern die Frage, was es bei einem Urlaub mit dem geliebten Vierbeiner zu beachten gilt bzw. wo das Tier am besten betreut ist. Während die meisten Hunde ihre Menschen gerne überall hin begleiten, sollten Katzen und kleine Heimtiere besser in ihrem vertrauten Zuhause bleiben und vor Ort von einer bekannten Person versorgt werden. Der Deutsche Tierschutzbund und die örtlichen Tierschutzvereine bieten Tierhaltern Hilfestellung und geben Tipps bei allen Fragen rund um das Thema Tier und Urlaub.

Wer auch im Urlaub nicht auf die Begleitung seines Tieres verzichten möchte, sollte sich frühzeitig über die Einreisebestimmungen im Urlaubsland informieren. In den EU-Ländern sind zum Beispiel eine gültige Tollwutimpfung, die Kennzeichnung mit einem Mikrochip sowie ein vom Tierarzt ausgefüllter Heimtierausweis für Hunde und Katzen vorgeschrieben. Weitere Bestimmungen, wie beispielsweise das Mitführen eines Maulkorbes, variieren je nach Reiseland. In nicht EU-Ländern gibt es gegebenenfalls zusätzliche Vorschriften, wie zum Beispiel die Einhaltung einer Quarantäne. Bei der Wiedereinreise in die EU kann es passieren, dass für das Tier ein gültiger Tollwuttiter nachgewiesen werden muss, je nachdem aus welchem Land man einreist. Vor der Buchung sollte jeder Tierhalter außerdem unbedingt klären, welche Voraussetzungen für die Reise im Flugzeug, auf dem Schiff oder in der Bahn gelten und ob das Tier im Hotel oder der Ferienwohnung willkommen ist. Auch sollte man sich beim Tierarzt über im Reiseland vorkommende Krankheiten und entsprechende Vorsorgemaßnahmen für sein Tier informieren.

Einen geeigneten Betreuer finden

Für Hunde kann eine Flugreise mit großem Stress verbunden sein. In einem solchen Fall sollte auf die Mitnahme des Tieres verzichtet werden und das Tier während des Urlaubes lieber Zuhause betreut werden. Katzen, kleine Heimtiere und Vögel fühlen sich im vertrauten Zuhause grundsätzlich am wohlsten. Ideal ist es, wenn ein befreundeter Tierliebhaber für die Urlaubszeit zu Hause einzieht oder regelmäßig nach den Tieren schaut. Eine fachkundige Betreuung kann zudem auch in Tierpensionen, für deren Auswahl der Deutsche Tierschutzbund eine Checkliste bereitstellt, im Tierheim oder durch einen privaten Tiersitter stattfinden. Um eine passende Betreuung sollten sich Tierhalter möglichst frühzeitig kümmern. Der Tiersitter sollte im Umgang mit der jeweiligen Tierart vertraut sein und über das entsprechende Fachwissen verfügen.

Urlaubs-Beratung des Deutschen Tierschutzbundes

Bei Fragen rund um das Thema Urlaub können sich Tierhalter über die Hotline 0228-6049627 an den Deutschen Tierschutzbund wenden. Tierfreundliche Menschen, die ein fremdes Tier aufnehmen möchten, während der Besitzer im Urlaub ist, oder Tierhalter, die einen Tiersitter suchen, können über das Urlaubs-Beratungstelefon erfahren, welche örtlichen Tierschutzvereine sich an der Aktion "Nimmst du mein Tier, nehm' ich dein Tier" beteiligen. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.tierschutzbund.de/urlaubs-hilfe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Silvester auf See – Minikreuzfahrt nach Skandinavien

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Wer zu Silvester etwas Besonderes sucht, aber nicht hoch bis nach Lappland reisen möchte, für den ist eine Feier an Bord der Ostseefähren genau...

Van der Valk Naturresort Drewitz bestätigt 4 Sterne

, Reisen & Urlaub, van der Valk Resort Linstow GmbH

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) bestätigte dem in der Müritzregion und direkt am Drewitzer See gelegenen Van der Valk Naturresort...

Reisevorbereitungen für die Ferien mit Hund

, Reisen & Urlaub, Ferien mit Hund

Das Reisen mit dem Hund ist für den Vierbeiner generell angenehmer, wenn auf das Flugzeug als Transportmittel verzichtet wird. In der Luft wird...

Disclaimer