Corona-Krise: DSV-Führung beschließt Maßnahmenkatalog

Aktueller Stand zu internationalen und nationalen Veranstaltungen

(lifePR) ( Planegg, )
Das Präsidium und die Sportführung des Deutschen Skiverbandes reagieren auf die aktuelle Ausweitung der Corona-Krise mit folgenden Maßnahmen und Beschlüssen:

1. Alle offiziellen internationalen DSV-Wettbewerbe in Deutschland werden bis zum Ende der Saison 2019/2020 abgesagt.

2. Auslandsreisen zu Wettkämpfen und Trainingslager finden bis auf weiteres nicht statt. Die Weltcupteams sind von dieser Regelung ausgenommen. Hier entscheidet die Sportführung im Einzelfall und in enger Abstimmung mit den beiden Weltverbänden FIS und IBU. Die gleiche Einzelfall-Regelung gilt für Mannschaften, die zum jetzigen Zeitpunkt noch im Ausland unterwegs sind.

3. Nationale Wettkämpfe, Lehrgänge, Trainingsmaßnahmen bzw. regionale Wettbewerbe mit mehr als 300 Personen werden entsprechend der behördlichen Empfehlungen abgesagt. Die jeweiligen Verantwortlichen kommunizieren diese Absagen direkt an die Teilnehmer.

4. Bei einer geplanten Anzahl von weniger als 300 Personen wird für Wettkämpfe, Lehrgänge, Trainingsmaßnahmen bzw. regionale Wettbewerbe im Einzelfall entschieden und von den Verantwortlichen direkt an die Teilnehmer kommuniziert.

Damit folgt der Deutsche Skiverband den Vorgaben und Empfehlungen der Bundes- und Landesbehörden. Darüber hinaus stimmt sich der DSV täglich mit seinen leitenden Medizinern, den beiden internationalen Dachverbänden FIS und IBU und dem Deutschen Olympischen Sportbund ab, um angemessen auf die jeweilige Lage vor Ort und die akute Situation in Deutschland reagieren zu können.

Oberste Prämisse der o.a. Maßnahmen ist es, dass sich kein Skisportler oder Betreuer einer unnötigen Gefahr aussetzt. Weder im Weltcup noch im Freizeit- und Nachwuchsbereich.

AKTUELLER STAND ZU INTERNATIONALEN UND NATIONALEN VERANSTALTUNGEN

ALPIN
FIS-Weltcup : Åre (SWE) und Kranjska Gora (SLO) abgesagt
Internationale Deutsche Meisterschaften Ski Alpin: abgesagt

BIATHLON
IBU-Weltcup: Kontiolahti (FIN) gemäß Planung

LANGLAUF
FIS-Weltcup: Québec (CAN) gemäß Planung
FIS- Weltcup: Minneapolis (USA) abgesagt

Québec (CAN)
- Sa., 14.03.2020, 15:50 Uhr (MEZ)/10:50 Uhr (LOC): Qualifikationen Damen/Herren, Sprint C
- Sa., 14.03.2020, 18:20 Uhr (MEZ)/13:20 Uhr (LOC): Finals Damen/Herren, Sprint C
- So., 15.03.2020, 15:45 Uhr (MEZ)/10:45 Uhr (LOC): Qualifikationen Damen/Herren, Sprint F
- So., 15.03.2020, 18:15 Uhr (MEZ)/13:15 Uhr (LOC): Finals Damen/Herren, Sprint F

DSV-AUFGBEBOT
Damen
- Victoria Carl (SC Motor Zella-Mehlis)
- Pia Fink (SV Bremelau)
- Antonia Fräbel (WSV Asbach)
- Laura Gimmler (SC 1906 Oberstdorf)
- Katharina Hennig (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Sofie Krehl (SC 1906 Oberstdorf)
Herren
- Janosch Brugger (WSG Schluchsee)
- Sebastian Eisenlauer (SC Sonthofen 1909)
- Richard Leupold (SK Dresden Niedersedlitz)

SKISPRUNG
FIS-Weltcup/Damen: keine Teilnahme des DSV-Damenteams an der Blue Bird Tour
FIS-Weltcup/Herren: RAW-Air gemäß Planung

DSV-SPORTENTWICKLUNG
Die Deutsche Meisterschaft Skimarathon im Rahmen des Skadi Loppet ist abgesagt. Der Skadi Loppet findet mit begrenzter Teilnehmerzahl statt. Weitere Infos unter www.skadi-loppet.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.