Wie kann das Humboldtforum gelingen?

Diskussion in Politik & Kultur

(lifePR) ( Berlin, )
Das Humboldtforum bietet bald nicht nur eine beeindruckende Zusammenstellung von Kunst- und Kulturschätzen aus aller Welt, sondern schon jetzt umfassende Diskussionsgrundlage. Der Deutsche Kulturrat befasst sich seit Jahren mit der Neuerrichtung des Berliner Stadtschlosses und der Planung des Humboldtforums. Da die Eröffnung des Humboldtforums nun immer näher rückt, hat der Deutsche Kulturrat eine Debattenreihe in seiner Zeitung Politik & Kultur angestoßen. Brennende Frage ist dabei: Wie kann das Humboldtforum gelingen?

Bisher äußerten sich in Politik & Kultur dazu: der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Hermann Parzinger, der Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Hartmut Dorgerloh, die Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin in der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Regula Lüscher, die Direktorin des Ethnologischen Museums Viola König, der Geschäftsführer der Deutschen Kulturrates Olaf Zimmermann u. a.

Lesen Sie alle Beiträge hier.

In der kommenden Ausgabe schließt sich ein umfangreiches Interview mit Paul Spies, dem Direktor des Stadtmuseums Berlin und Chef-Kurator des Landes Berlin im Humboldtforum, zum Thema Partizipation in der Berlin-Ausstellung im Humboldtforum an.

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, meinte dazu: „Auch wenn die Zeit bis zur Eröffnung knapp wird, muss noch einmal intensiv über das Humboldtforum nachgedacht und diskutiert werden. Denn ohne eine breite Debatte wird das ambitionierte Projekt Humboldtforum nicht gelingen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.