Mit Schwung in den Vatertag

Golf-Erlebniswoche bietet Interessierten einen kostenlosen Schnupperkurs

(lifePR) ( Wiesbaden, )
Startschuss in die neue Saison: In der vom Deutschen Golf Verband (DGV) organisierten Golf-Erlebniswoche haben Interessierte zwischen dem 30. April und 8. Mai die Gelegenheit, auf bundesweit über 400 Golfanlagen kostenlos das Eisen zu schwingen – und erste Erfahrungen auf dem Grün zu sammeln. Auch am Vatertag.

 
Strahlender Sonnenschein und gemeinsame Aktivitäten mit der Familie: dies sind gemäß einer Studie des IfD Allensbach für einen Großteil der deutschen Männer die entscheidenden Faktoren für einen gelungenen Vatertag1. Wer nicht nur in geselliger Runde das gute Wetter genießen, sondern sich gleichzeitig sportlich betätigen und entspannen möchte, sollte an Christi Himmelfahrt das Bier im Kühlregal stehen lassen und stattdessen zum Golfschläger greifen. Das Spiel mit dem kleinen weißen Ball eignet sich durch die moderate Belastung optimal für Einsteiger jeden Alters und trägt erheblich zum körperlichen und mentalen Wohlbefinden bei.

Kleiner Ball, große Wirkung

Das Gesundheitsbewusstsein hat hierzulande nach wie vor einen hohen Stellenwert: Nahezu jeder dritte Deutsche gibt an, im Alltag stark auf seine Gesundheit zu achten2. Insbesondere der Stressabbau steht weit oben auf der Agenda. So wollen 42 Prozent der Männer in Zukunft entspannter leben3. Eine intensive Runde Golf kann einen wesentlichen Anteil dazu beitragen, wie Prof. Ingo Froböse, Leiter des „Zentrums für Gesundheit durch Sport und Bewegung“ der Deutschen Sporthochschule Köln, weiß: „Eine Golfpartie kann mehrere Stunden dauern. Durch die körperliche Aktivität an der frischen Luft über diesen Zeitraum werden Stresshormone ab- und Glückshormone gleichzeitig aufgebaut.“ Die Gemeinschaft mit den Spielpartnern sowie die Bewegung in der Natur machen Golf zu einer ernsthaften Alternative zum Vatertagsumzug mit dem Bollerwagen. „Golf ist ein sehr geselliger Sport. Die Gemeinschaft spornt selbst Sportmuffel an, sich körperlich zu betätigen“, so Prof. Froböse. Doch nicht nur die Entspannung und das Wohlbefinden werden gesteigert, auch die Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer profitieren nachhaltig. Eigenschaften, dank denen man nicht nur den Alltag gelassener angehen kann, sondern die auch förderlich für die berufliche Karriere sind.

Von wegen Altherrensport

Noch immer haftet dem Golfsport das Image eines Pseudosports an. Völlig zu unrecht, wie ein Blick auf die Fakten zeigt. Ein korrekt ausgeführter Golfschwung belastet 124 Muskeln von Kopf bis Fuß – in keinem anderen Sport sind gleichzeitig mehr Muskeln im Einsatz. Bei bis zu 200 Schlägen pro Partie und einem Verbrauch von 1.700 Kalorien im Laufe einer 18-Löcher-Runde kann dies zweifelsfrei als Power-Workout betrachtet werden. Dabei wird im Schnitt eine Strecke von acht bis zehn Kilometern zurückgelegt. In der ausgewogenen Kombination aus körperlicher Anstrengung und Entspannung in der Natur sieht Prof. Froböse den Vorteil gegenüber anderen Sportarten: „Die frische Luft und anregende Bewegung auf dem Gelände sowie die Kräftigung der Muskulatur durch die Schlagbewegung sind ein großes Plus des Golfens.“

DGV rechnet erneut mit großer Nachfrage

Zwischen dem 30. April und dem 8. Mai kann sich nun jeder selbst zum Nulltarif von den Vorzügen des Sports überzeugen. 2015 lockte die Golf-Erlebniswoche über 53.000 Besucher in die bundesweiten Golfclubs. In diesem Jahr bieten 400 Anlagen in ganz Deutschland an jeweils einem Golf-Erlebnistag einen kostenlosen Schnupperkurs. Weitere Informationen rund um die Golf-Erlebniswoche inklusive aller teilnehmender Golfclubs finden sich unter: www.golfglück.de.

 

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.