Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 676557

Sorgenfreie Familienausflüge im Herbst

Frankfurt am Main, (lifePR) - Gerade in den Herbstferien nutzen zahlreiche Familien die Tage für Aktivitäten in der Natur. Doch draußen beim Toben kann schnell ein Unfall passieren, gerade wenn es feucht und rutschig ist. Die Experten der DVAG raten Familien zu einer privaten Unfallversicherung und geben Tipps für Outdoor-Aktionen.

Anfang Oktober starten jährlich die Herbstferien. Viele Familien unternehmen in dieser Zeit ausgedehnte Ausflüge an der frischen Luft: Pilze und Kastanien sammeln, Drachen steigen lassen, eine Radtour machen oder Kletterabenteuer im Wald erleben. Doch im goldenen Herbst lauern auch Gefahren. Die Experten der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) empfehlen deshalb eine private Unfallversicherung, um sich vor möglichen finanziellen Folgen eines Unfalls zu schützen.

Kletter-Unfälle oder Zeckenbisse können schlimme Folgen haben
Wenn die Kinder ausgelassen im Wald toben, verlieren die Eltern sie schnell aus den Augen. Leichtsinnig klettern sie auf Bäume, hüpfen von einem Felsbrocken zum anderen oder balancieren auf hochgestapelten Holzstämmen. Und dann passiert es: Das Kind rutscht aus und stürzt. Meist gibt es nur blaue Flecken, doch im schlimmsten Fall können solche Missgeschicke zu dauerhaften körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen (Invalidität) führen. Auch Infektionen, die durch Zeckenbisse entstehen, können unerwartete Spätfolgen verursachen. „Eine private Unfallversicherung sichert in der Freizeit vor den finanziellen Folgen eines Unfalls ab“, erklären die Experten der DVAG. Sie raten Eltern, für ihre Kinder eine höhere Invaliditätsleistung zu vereinbaren, da diese letztendlich noch ihr ganzes Leben vor sich haben. Zusätzlicher Tipp der DVAG: „Policen, bei denen sich der Versicherungsschutz auf alle mitversicherten Familienmitglieder erstreckt, sind meist mit Beitragsrabatten versehen und daher günstiger als Einzelverträge. Am besten ist aber ohnehin, sich zunächst erst einmal individuell beraten zu lassen, bevor man einen Vertrag abschließt. Denn nicht nur der Preis, sondern auch die Leistungen können erheblich variieren.“

Tipps für Aktivitäten mit Kindern in der Natur
- Drachen steigen lassen
- Kastanien, Eicheln, Bucheckern und bunte Blätter zum Basteln sammeln
- Laubschlacht machen
- In einen Kletterpark fahren
- In einen Wildpark fahren
- Tagsüber am See oder im Wald picknicken
- Gut bekannte Pilze oder Esskastanien sammeln
- Schatzsuche organisieren
- Beim Lagerfeuer Stockbrot oder Marshmallows grillen (Dabei unbedingt auf Brandschutzbestimmungen achten!)
- Fotosafari ausrufen: Wer die schönsten Herbstmotive knipst
- Nachtwanderung mit Taschenlampen oder Laternen
- Abwechslungsreiche Radtouren machen 

Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft

Mit über 3.400 Direktionen und Geschäftsstellen betreut die Deutsche Vermögensberatung rund 6 Millionen Kunden zu den Themen Finanzen, Vorsorge und Absicherung. Die DVAG ist Deutschlands größte eigenständige Finanzberatung. Sie bietet umfassende und branchenübergreifende Allfinanzberatung für breite Bevölkerungskreise, getreu dem Unternehmensleitsatz "Vermögensaufbau für jeden!" Aktuelle Informationen und Unternehmensnachrichten finden Sie unter www.dvag.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Top-Fonds November 2017: Structured Solutions - Next Generation Resources Fund (LU0470205575)

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Geschäftsjahr 2017: Gothaer stärkt Substanz und verbucht Digitalisierungs-Erfolge

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

. Konzernjahresübe­rschuss steigt voraussichtlich um 1,2 Prozent auf 164 Mio. Euro Konzerneigenkap­ital wächst voraussichtlich um 5,4 Prozent...

Scheidungen sind nicht absetzbar

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

„Drum prüfe, wer sich ewig bindet“ dichtete dereinst Friedrich Schiller. Die Begründung lieferte er in dem Gedicht gleich mit: „Der Wahn ist...

Disclaimer