Sonntag, 22. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683423

>Sammlung Berge< geht nach Marbach

Marbach, (lifePR) - Das Deutsche Literaturarchiv Marbach hat kürzlich

eine Frankfurter Privatsammlung zu Eduard Mörike erworben. Der Sammler

Klaus Berge, verdientes Mitglied der Deutschen Schillergesellschaft und langjähriger

Freund des Hauses, hat über mehr als drei Jahrzehnte hinweg sachkundig

Handschriften, Erstausgaben, Widmungsexemplare, Grafiken und Gegenständliches

von und zu Eduard Mörike sowie seinem Umkreis zusammengetragen. Der

›Umkreis‹ schließt Freunde und Zeitgenossen wie Uhland, Kerner, Lenau und

Storm ebenso ein wie Geistesverwandte und Mörike-Forscher, u. a. Hanns Wolfgang

Rath. Die bedeutende Sammlung wurde 2013 während der Stuttgarter Antiquariatsmesse

in einer Ausstellung (mit Katalog) präsentiert.

Mit mehr als 1.500 Büchern, mehreren Archivkästen mit Handschriften und zahlreichen

Grafiken stellt die Erwerbung für das DLA eine bemerkenswerte Erweiterung

seiner Mörike-Bestände dar – neben dem eigentlichen Nachlass umfassen

diese noch die Sammlung Kauffmann und den Nachlass Hanns Wolfgang Raths.

Sie hat in ihrer persönlichen Zusammensetzung und Vielgestaltigkeit einen ganz

eigenen Reiz und enthält vieles Überraschende an Rezeptionszeugnissen: Musikalien,

Vorzugsausgaben, Künstlerbücher sowie einige Kuriosa.

Diese Meldung ist auch im Internet abrufbar unter

http://www.dla-marbach.de/aktuelles/pressemitteilungen/2017/

 

Deutsche Schillergesellschaft e.V.- Deutsches Literaturarchiv Marbach -

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach hat kürzlich eine Frankfurter Privatsammlung zu Eduard Mörike erworben. Der Sammler Klaus Berge, verdientes Mitglied der Deutschen Schillergesellschaft und langjähriger Freund des Hauses, hat über mehr als drei Jahrzehnte hinweg sachkundig Handschriften, Erstausgaben, Widmungsexemplare, Grafiken und Gegenständliches von und zu Eduard Mörike sowie seinem Umkreis zusammengetragen. Der >Umkreis< schließt Freunde und Zeitgenossen wie Uhland, Kerner, Lenau und Storm ebenso ein wie Geistesverwandte und Mörike-Forscher, u. a. Hanns Wolfgang Rath. Die bedeutende Sammlung wurde 2013 während der Stuttgarter Antiquariatsmesse in einer Ausstellung (mit Katalog) präsentiert.

Mit mehr als 1.500 Büchern, mehreren Archivkästen mit Handschriften und zahlreichen Grafiken stellt die Erwerbung für das DLA eine bemerkenswerte Erweiterung seiner Mörike-Bestände dar - neben dem eigentlichen Nachlass umfassen diese noch die Sammlung Kauffmann und den Nachlass Hanns Wolfgang Raths.

Sie hat in ihrer persönlichen Zusammensetzung und Vielgestaltigkeit einen ganz eigenen Reiz und enthält vieles Überraschende an Rezeptionszeugnissen: Musikalien, Vorzugsausgaben, Künstlerbücher sowie einige Kuriosa.

Diese Meldung ist auch im Internet abrufbar unter http://www.dla-marbach.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausstellung "Wasserfelder und Inselfluten" feierlich eröffnet

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Inmitten von Meereswellen und umspült von frischer Brandung – bei der Ausstellung „Wasserfelder und Inselfluten“ tauchen Besucher ins kühle Nass....

Aktuelle Bücher nun auf Kommission

, Kunst & Kultur, Augusta Presse- und Verlags GmbH

Die Leseschau ist ein kleiner Verlag, der vor allem regionale Autoren unterstützt. Mit unserem Angebot bieten wir besondere Bücher von besonderen...

Vulkansommer Kulturfestival - Am Donnerstag wird in Schlitz-Fraurombach nicht nur Hochdeutsch geredet

, Kunst & Kultur, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Wenn Häuser reden könnten, was hätte „Buisch ahl Huss“ zu erzählen? Mit seinen über 250 Jahren könnte das alte Bauernhaus viel aus der Vergangenheit...

Disclaimer