Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544536

Hinterbliebenenrenten: Höhere Freibeträge für Witwen und Witwer

Saarbrücken, (lifePR) - Ab 1. Juli 2015 können Witwen und Witwer neben ihrer Hinterbliebenenrente mehr hinzuverdienen. Für Waisen fällt die Einkommensanrechnung ganz weg. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Saarland hin.

Bezieht eine Witwe oder ein Witwer neben der Hinterbliebenenrente eigene Einkünfte wie beispielsweise Arbeitsentgelt, Einkommen aus Selbstständigkeit oder eine eigene Rente, werden diese angerechnet.

Bis zu einem gesetzlich festgelegten Freibetrag kommt es jedoch nicht zur Rentenminderung. Dieser Freibetrag steigt zum 1. Juli bei Witwen und Witwern auf 771,14 Euro (bisher 755,30 Euro).

Angerechnet wird der Nettobetrag der Einkünfte. Dieser wird in der Regel aus dem Bruttoeinkommen durch Abzug von gesetzlich festgelegten Pauschalbeträgen ermittelt. Gehen die Nettoeinkünfte über den Freibetrag hinaus, werden die übersteigenden Einnahmen zu 40 Prozent auf die Rente angerechnet.

Jede Beschäftigungsaufnahme oder Änderung in der Einkunftsart müssen Rentner ihrem Rentenversicherungsträger umgehend mitteilen.

Weitere Auskünfte gibt es bei der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Saarland, ihren Versichertenältesten, am kostenfreien Servicetelefon unter 0800 100048017 und im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-saarland.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neuer stellvertretender Vorsitzender bei der IGVM e. V., Berlin: Peter J. O. Bartz, Geschäftsführer der bvm, Herxheim

, Finanzen & Versicherungen, bvm Bartz Versicherungsmakler GmbH

Peter J. O. Bartz, Geschäftsführer der bvm Bartz Versicherungsmakler GmbH, Herxheim als stellvertretender Vorsitzender der Interessengemeinscha­ft...

S&P bestätigt Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die internationale Rating-Agentur S&P Global Ratings (kurz „S&P“) hat am 19. November die Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer...

ETF: Anlegen statt Sparen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Die Welt des Geldes und der Zinsen steht seit längerem Kopf. Mit den Zinssätzen der meisten Tagesgeldkonten – geringer als die Inflationsrate...

Disclaimer