Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 907254

Deutsche Kinderhospiz Dienste Dresdener Straße 15 | Hinterhof 44139 Dortmund, Deutschland http://deutsche-kinderhospiz-dienste.de
Ansprechpartner:in Frau Anne Heußner +49 69 53054650
Logo der Firma Deutsche Kinderhospiz Dienste
Deutsche Kinderhospiz Dienste

Comedian "Maddin" wird Botschafter der Deutschen Kinderhospiz Dienste

Kinderhospizarbeit bekommt prominente Unterstützung

(lifePR) (Frankfurt, )
Die Deutschen Kinderhospiz Dienste (DKD) erhalten prominente Unterstützung: Comedian Martin "Maddin" Schneider wird Botschafter der noch jungen, aber wichtigen Non-Profit-Organisation für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern. Eine Herzenssache für den gebürtigen Bad Homburger. Seit 2018 helfen Ehrenamtliche der DKD unter dem Motto "Wir lassen kein Kind allein – Kinderhospizarbeit in Deutschland sicherstellen!“ schwerkranken Kindern, ihren Geschwistern, Eltern und anderen Angehörigen dabei, ihren herausfordernden Alltag zu meistern. Seit September 2021 existiert auch in Frankfurt-Bornheim eine DKD-Anlaufstelle für Familien, deren Kind eine lebensverkürzende Krankheit hat. Ganz Hessen zählt vermutlich 3.200 Betroffene, darunter etwa 250 allein in Frankfurt. Weitere Informationen unter https://deutsche-kinderhospiz-dienste.de/, in der Basispressemappe oder auf https://www.instagram.com/hope.kommt.rum/.

Sein Markenzeichen: ein extrem gedehntes und sehr eigenwillig betontes Hessisch. Mit seinen Solo-Programmen, aber auch vielen TV-Auftritten hat er sich bundesweit in die Herzen eines breiten Publikums gespielt. Jetzt möchte "Maddin" Schneider seine Bekanntheit dazu nutzen, die Arbeit der Deutschen Kinderhospiz Dienste als ihr Botschafter sichtbarer zu machen und um Unterstützung zu werben.

"Als Comedian habe ich natürlich vordergründig das Ziel, meine Zuschauer zum Lachen zu bringen. Doch spreche ich dabei oft Themen an, die alles andere als zum Lachen sind. Eine Brücke zu bauen zwischen oft erdrückend schweren Situationen, Gefühlen oder Gedanken und etwas mehr Licht am Ende des Tunnels, ist daher ein wichtiger Teil meiner Arbeit und liegt mir sehr am Herzen", erzählt Schneider, der als Autor zum Thema positives Denken im November 2021 das Buch „Vom Wörscht Käs zum Best Käs!“ herausgebracht hat.

"Für Familien mit schwerkranken Kindern gibt es wenig, das ihr Herz erleichtern kann. Die Arbeit der Deutschen Kinderhospiz Dienste gehört aber definitiv dazu", so der sympathische 58-Jährige weiter. Mit seinen komödiantischen Fähigkeiten hat er bereits dem Patientenportal für die sehr seltene Erkrankung Akromegalie auf die Sprünge geholfen. Was ihn dazu bewogen hat, sich jetzt für lebensverkürzend erkrankte Kinder einzusetzen, erläutert er so: "Im vergangenen Jahr habe ich an einer Promo-Aktion für hessische Hospize teilgenommen. Hier fanden Wanderungen in Hessen von Hospiz zu Hospiz statt. Ich lief die Strecke vom Gießener zum Marburger Hospiz mit. Dabei lernte ich sehr beeindruckende Menschen kennen, die sich beruflich oder ehrenamtlich für die Menschen im Hospiz engagieren. Das hat mich persönlich sehr begeistert. Ich habe sehr viel Hochachtung vor allen, die hier so viel leisten. Als Botschafter der Deutschen Kinderhospiz Dienste kann ich das jetzt auch, indem ich mehr Aufmerksamkeit für die Schicksale der Kinder und ihrer Familien schaffe", ist "Maddin" begeistert. (Ganzes Interview hier.)

Ziel der Deutschen Kinderhospiz Dienste ist es, langfristig eine bedarfsgerechte Versorgung der betroffenen Familien in ganz Deutschland zu gewährleisten. Dafür eröffnen sie Schritt für Schritt erste Standorte in den Städten, in denen nachweislich zahlreiche Familien mit Kindern und Jugendlichen leben, die eine lebensverkürzende Erkrankung haben und in vielerlei Hinsicht Unterstützung und Begleitung benötigen. Allein in Frankfurt am Main warten mehr als 250 Betroffene auf eine Begleitung.

Der erste Befähigungskurs für Ehrenamtliche des neuen Kinderhospizdienstes ist bereits zu Ende – die ersten acht ausgebildeten Ehrenamtlichen stehen in Frankfurt für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern parat. Ein zweiter Kurs ist ab Sommer 2022 geplant, einen Infoabend dazu gibt es am 13.07.22 ab 18.00 Uhr. Interessierte können sich melden beim Deutschen Kinderhospiz Dienst Löwenzahn Frankfurt, Wittelsbacher Allee 21, Telefon: 069-247 541 200

Zum Künstler:

„Maddin“ Schneider wurde als Martin Schneider in Bad Homburg geboren. Bereits früh entdeckte er seinen Hang zur Comedy – inspiriert von „Dick und Doof“ brachte er schon seine Mitschüler mit seinen Grimassen zum Lachen. Seine Französischlehrerin entdeckte sein Talent und schlug ihn ihrem Mann, dem Schriftsteller Eckard Henscheid, vor, der ihn an den Hessischen Rundfunk verwies. Seinen ersten Bühnenauftritt hatte „Maddin“ 1990. Inzwischen ist er ein als Solo-Künstler und in zahlreichen TV-Formaten gefragter Comedian.

Wer beim Projekt der Deutschen Kinderhospiz Dienste ehrenamtlich helfen möchte oder sich für eine Begleitung interessiert, kann sich per Telefon oder per E-Mail melden.
Deutscher Kinderhospiz Dienst Löwenzahn Frankfurt am Main
Wittelsbacher Allee 21, 60316 Frankfurt am Main,
Telefon: 069/247 541 200
Infoabend am 13.07.22 um 18.00 Uhr
kontakt@ambulanter-kinderhospizdienst-frankfurt.de
https://ambulanter-kinderhospizdienst-frankfurt.de/
Spendenkonto: Frankfurter Volksbank: IBAN: DE52 5019 0000 6200 3636 45

Deutsche Kinderhospiz Dienste

Im Jahr 2018 fanden die Deutschen Kinderhospiz Dienste ihren Ursprung - mit dem Aufbau des Kinderhospizdienstes "Löwenzahn" in Dortmund nach einem ganz neuen Konzept. Eine moderne Hilfestruktur sollte die Betroffenen über ein medizinisches Netzwerk ansprechen. Der Selbsthilfegedanke wurde durch den Hilfegedanken ersetzt. Emotionale und praktische Hürden zur Inanspruchnahme der Hilfe wurden konsequent auf ein Minimum gesenkt. Nach 24 Monaten, zehn davon unter Corona-Bedingungen, konnte der Dienst 45 Kinder und Jugendliche in der Begleitung begrüßen. Im April 2020 wurde das Konzept in Bochum erfolgreich auf einen zweiten Standort übertragen. Unter dem Motto "Wir lassen kein Kind allein - Kinderhospizarbeit in Deutschland sicherstellen!" wird nun der dritte Schritt gegangen. Ziel ist es, eine bedarfsgerechte Versorgung in ganz Deutschland auf Basis der Erfahrungen und Konzepte in Dortmund und Bochum innerhalb von zehn Jahren aufzubauen. Spendenkonto: Volksbank Dortmund DE 87 4416 0014 6576 7958 04. Träger ist der Verein Forum Dunkelbunt e.V.. https://deutsche-kinderhospiz-dienste.de/....

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.