Vorläufiger Schlussbericht: Consense ist fit für die Zukunft

Messe und Kongress kommen international an/Über 2.100 Besucher an zwei Tagen in Stuttgart

(lifePR) ( Stuttgart, )
Einen Sprung hat die Consense - internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben gemacht: Erstmals knackte die Leitmesse für Nachhaltigkeit in Europa die Besuchermarke von 2.100. Damit ging die Consense am Donnerstag nach zwei Veranstaltungstagen mit Zuwächsen zu Ende.

International findet die Fachveranstaltung ebenfalls zunehmend Beachtung. Rund 15 Prozent der Kongress- und Messebesucher reisten aus dem Ausland nach Stuttgart. Neben den Anrainerstaaten bildeten Teilnehmer aus Osteuropa die größte Gruppe. Russland war mit einer eigenen Delegation vertreten, dazu kamen Besucher aus Slowenien, Tschechien, Polen und Bulgarien, aber auch Besucher aus Dänemark, Luxemburg und der Türkei nutzten das Angebot, um sich aus erster Hand über Innovationen und aktuelle Dienstleistungen und neue Produkte, und Entwicklungen zu informieren. Das Einzugsgebiet der Fachveranstaltung in Deutschland zieht ebenfalls weiter Kreise. Über ein Viertel der Besucher kommt aus über 300 Kilometern Entfernung nach Stuttgart, rund 20 Prozent aus über 500 Kilometern.

Für Aussteller und Besucher hatten die Veranstalter, Messe Stuttgart und Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB, in diesem Jahr weitere Anziehungspunkte geschaffen. Mit Forum, Plaza und Stage standen verschiedene Kommunikationsinseln zur Verfügung. Vor allem das Forum wurde sehr gut angenommen - jeder zweite Messebesucher nutzte die Gelegenheit, sich hier aus erster Hand über Highlights und Anwendungen der Aussteller zu informieren. Lebhaft angenommen wurde ebenfalls die Kooperationsbörse von Handwerk International - hier fanden sich kompetente Gesprächspartner für jeden Bereich der Nachhaltigkeit.

"Das ist ein großer Sprung", fasste Thomas Walter, Bereichsleiter Industrie & Technologie bei der Messe Stuttgart, in einer ersten Bilanz zusammen. Neben der deutlichen Zunahme bei den Messebesuchern stieg die Zahl der Aussteller auf über 100. Zudem fand die Consense ein großes Echo bei Journalisten aus dem In- und Ausland.

Rund 80 Referenten waren beim hochkarätigen Kongress vertreten und gaben viele neue Impulse. Parallel zum Plenum bestand die Möglichkeit, die Themen in intensiven Workshops zu vertiefen und zu diskutieren. "Von der Vision bis zu konkreten Lösungen - die Consense vermittelte das ganze Spektrum an Nachhaltigkeitsthemen", so Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführerin der DGNB.

Hochkarätig zeigt sich die Consense auch bei den Zielgruppen aus der Bau- und Immobilienwirtschaft. Architekten, Planer und Ingenieure bildeten die größte Teilnehmergruppe zusammen mit Vertretern aus Industrieunternehmen und Beratung. Der neu in den Titel aufgenommene Themenkreis von "Betreiben und Investieren" schlug sich in der hohen Zahl an Fachbesuchern aus der Immobilienwirtschaft nieder.

Insgesamt zeigten sich Teilnehmer wie Veranstalter mit dem Verlauf der vierten Consense in Stuttgart zufrieden. Über 90 Prozent der befragten Besucher möchten die Fachveranstaltung weiter empfehlen und fast ebenso viele möchten die Veranstaltung erneut besuchen.

Die nächste Consense - internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben - findet am 19. - 20. Juni 2012 in Stuttgart statt.

Fotos zur Consense finden Sie auf den Seiten der Messe Stuttgart unter: http://www.expo-Mediabase.de/messe/bildarchiv/web/index.php?sb=1&rubrik=Messen%2FConsense
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.