Fördermittel für KMUs

DGNB ist Konsortialpartner in EU-Programm

(lifePR) ( Tübingen/Stuttgart, )
GreenConServe ist ein Förderprojekt der Europäischen Kommission. Es unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), sich für das zukunftsentscheidende Thema des nachhaltigen Bauens fit zu machen. Das Projekt, bei dem die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB als Konsortialpartner agiert, verfolgt zwei Stoßrichtungen: Einerseits werden über GreenConServe Schulungen angeboten, die den teilnehmenden Unternehmen wertvolles Know-how vermitteln und Innovationspotenziale im eigenen Haus aufzeigen. Auf der anderen Seite erhalten Unternehmen Gutscheine im Wert von bis zu 20.000 Euro, mit denen sie ihre Produktideen und Dienstleistungen realisieren sowie betriebliche Prozesse umgestalten können - wenn diese das nachhaltige Bauen vorantreiben. In der Praxis werden unter anderem Entwicklungen von klimafreundlichen Produkten oder die Erstellung von Umweltproduktdeklarationen (EPD)gefördert. Die Gutscheine können von Unternehmen beispielsweise für technische Beratung bei der Erstellung von EPDs oder zur Unterstützung im Management eingesetzt werden. Gerade KMUs, wie etwa Hersteller von Bauprodukten, Handwerksbetriebe, Architekturbüros oder Verbände profitieren häufig von externer Unterstützung.

Finanziell gestützt wird GreenConServe auf nationaler Ebene durch die Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums(BMU). Ein umfassendes Sachverständnis und weitreichendes Netzwerk aus Experten bringt die DGNB als starker Projektpartner ein. Gemeinsam mit zahlreichen Fachleuten wird die Non-profit-Organisation Schulungen zu relevanten Themen wie beispielsweise Lebenszyklusdenken im Bausektor, Ökobilanzierung als Analyse- und Planungshilfe oder Gebäudezertifizierung - Dokumentation des nachhaltigen Bauens - durchführen. Projektträger und für die Anträge zuständig ist das Forschungszentrum Jülich.

Die Gutscheinvergabe für GreenConServe läuft ab sofort an. Entsprechende Schulungen werden auf der DGNB Website www.dgnb.de unter dem Menüpunkt Verein/DGNB International/Internationale Projekte/GreenConServe angekündigt. Dort stehen auch die drei- bzw. fünfseitigen Anträge zum Download bereit. Diese sind schnell und unkompliziert zu bearbeiten und können bis zum 31. Dezember 2011 beim Forschungszentrum Jülich eingereicht werden.

Bei einer Reihe von Informationsveranstaltungen können KMUs die Möglichkeiten der Förderung und die Antragsstellung näher kennenlernen. Ein Abendevent am 07. Juli 2011 ab 18 Uhr, bildet den Auftakt. Veranstaltungsort ist Bottrop, Gewinnerstadt des Wettbewerbs "InnovationCity". Bottrop nimmt unter anderem durch innovative Klimaschutz-Projekte eine Vorreiterrolle in Sachen Nachhaltigkeit ein und ist damit ein qualifizierter Partner.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.