Benefiz-Event mit Ulrich Roth und Klaus Wolfermann

Chirurgen rufen zum Organspendelauf in München auf

(lifePR) ( Stuttgart, )
 

Laufen fürs Leben: Unter diesem Gedanken steht der Organspendelauf, der anlässlich des 134. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) am 22. März 2017 ab 16.30 Uhr in München stattfindet. Interessierte aus München und Umland können sich jetzt online unter www.chiurgie2017.de anmelden. Die Strecken über 4,8 und 9,6 sowie 4 x 1,2 Kilometer führen entlang am Messesee vor dem Internationalen Congress Center München (ICM) und durch den Riemer Park. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen. Die Einnahmen gehen an einen Verein, der die Angehörigen von Organspendern betreuen soll. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege unterstützt den Lauf.

Der Chirurgenkongress findet in diesem Jahr vom 21. bis 24. März 2017 unter dem Motto „Verantwortung, Vertrauen, Sicherheit“ im ICM statt. „Diese Themen sind auch in der Transplantationsmedizin aktuell von großer Bedeutung“, sagt Professor Dr. med. Tim Pohlemann, Präsident der DGCH. Derzeit warten bundesweit über 10.000 Patienten auf eine lebenswichtige Organtransplantation.

„Mit dem Lauf, an dem traditionell auch viele Chirurgen teilnehmen, wollen wir darauf aufmerksam machen, dass Organspenden Leben retten können“, so Pohlemann. Die Spenden fließen an den neuen Verein „Netzwerk Spenderfamilien“, der Angehörige von Organspendern betreut. „Eine solche Unterstützung gibt es in Deutschland bisher noch nicht, obwohl der Bedarf da ist“, betont Pohlemann.

Laufinteressierte aus dem Großraum München können am Mittwoch, den 22. März 2017, unter verschiedenen Distanzen wählen. Angeboten wird eine Kurzstrecke mit 4,8, eine Langstrecke mit 9,6 und – für weniger Trainierte - alternativ ein Staffel-Lauf über 4 x 1,2 Kilometer. Beim Staffel-Lauf stellt sich auch eine Mannschaft dem Wettbewerb, die von den Präsidenten chirurgischer Fachgesellschaften gebildet wird. „Mal sehen, wie wir uns schlagen werden“, freut sich DGCH-Präsident Pohlemann, der ebenfalls mitläuft.

Treffpunkt der Läufer ist das ICM, zwischen Haupteingang und Messeeingang West. Das Startsignal gibt um 16.30 Uhr Speerwurf-Legende Klaus Wolfermann, der 1972 olympisches Gold gewann. „Der erfolgreiche Olympionike wird auch einen Organspende-Ausweis ausfüllen“, berichtet DGCH-Präsident Pohlemann. Gleiches gilt für Handball-Ex-Nationalspieler Ulrich Roth, der sich an der Distanz über 9,6 Kilometer beteiligen wird.

Wer am Organspendelauf teilnimmt, erhält ein Funktionsshirt, Getränke, eine professionelle Zeitmessung und eine Urkunde. Vor Ort stehen Umkleidemöglichkeiten und Garderoben zur Verfügung, ein Foodtruck bietet Verpflegung gegen Entgelt an. Anmeldungen zum Lauf sind online bis Montag, den 20. März 2017, um 13.00 Uhr möglich (Link: www.chirurgie2017.de/organspendelauf.php).

Eine Bilanz zum Spendenlauf wird DGCH-Präsident Pohlemann auf der Kongress-Pressekonferenz am Freitag, den 24. März 2017, von 12.00 bis 13.00 Uhr geben. Dort wird auch Marita Donauer anwesend sein, die über den neu gegründeten Verein zur Betreuung von Spenderangehörigen berichtet. Die Daten sämtlicher Pressekonferenzen anlässlich des Chirurgenkongresses finden Sie unten im Überblick. Die Spendenübergabe erfolgt am Freitag, den 24. März 2017, im Rahmen der Kongress-Abschlussveranstaltung.

Weitere Infos zum Kongress: www.chirurgie2017.de.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.