Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 479249

degewo AG Potsdamer Str. 60 10785 Berlin, Deutschland http://www.degewo.de
Ansprechpartner:in Herr Lutz Ackermann +49 30 264851502
Logo der Firma degewo AG
degewo AG

Zwei umweltschonende Blockheizkraftwerke in Betrieb genommen: Mieter sparen Energiekosten

(lifePR) (Berlin, )
Bessere Luft für Köpenick, weniger Energiekosten für 1.500 degewo-Mieter. In der Karlstraße und der Glienicker Straße sind heute zwei Blockheizkraftwerke (BHKW) in Betrieb genommen worden. Sie liefern Strom und Wärme aus modernster, umweltschonender Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und sind die größten ihrer Art im Bezirk Treptow-Köpenick. degewo hat zusammen mit der BTB Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft mbH Berlin die ehemaligen Heizhäuser modernisiert. "Für uns ist das ein wichtiger Schritt in unserer Strategie zur Erhöhung der Energieeffizienz und des Anteils erneuerbarer Energien in unserem Wohnungsbestand", sagt degewo-Vorstandsmitglied Frank Bielka. Die Anlagen verbessern die CO2-Bilanz Berlins um jährlich mehr als 3.000 Tonnen - das ist ungefähr so viel, wie 185 Familien im Jahr verbrauchen.

Die Modernisierung der bisherigen Heizhäuser aus den 1980-iger Jahren hat neun Monate gedauert. Die Gesamtinvestitionssumme beträgt rund zwei Millionen Euro. Auch der Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick, Oliver Igel, war zum symbolischen Anfahren der Anlagen in die Karlstraße gekommen: "Die heutige Inbetriebnahme der Blockheizkraftwerke ist ein großer Beitrag zur Nachhaltigkeit der Energieversorgung in Köpenick. Wenn wir die Energiewende schaffen wollen, ist es ein guter und sauberer Weg Strom und Wärme energieeffizient, ressourcenschonend und kostengünstig zu erzeugen."

Die rund 1.500 Mieter-Haushalte können sich freuen, denn die beiden Anlagen sorgen dafür, dass die Energiekosten in den angeschlossenen Gebäuden sinken. "Kleinere und mittlere KWK-Anlagen für die Versorgung einzelner Quartiere und Wohngebiete, sowie einzelner Mehr- und sogar Einfamilienhäuser gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die Wärme wird über die Nahwärmenetze an die Gebäude und Mieter zur Beheizung und Warmwasserbereitung geliefert. Der Strom wird den Mietern dieser Gebäude zu sehr preisgünstigen Konditionen angeboten", erläutert Martin Mahlberg, Geschäftsführer von der BTB GmbH Berlin.

degewo hat in Köpenick rund 14.000 Wohnungen und setzt auch an anderen Standorten im Bestand auf die Energieversorgung mit Blockheizkraftwerken. Zuletzt war in Mariengrün eine Anlage angeschlossen worden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.