Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543536

Köpenicker MERIAN Schule gewinnt 1.000 Euro für Klassenfahrt und neues Sportgerät

(lifePR) (Berlin, ) Im Rahmen der degewo-Aktion #fairesberlin gewinnt die MERIAN Schule aus Berlin-Köpenick in dieser Woche 1.000 Euro. Mit der Unterstützung ihrer Klassenlehrerin Marit Gründler, posteten die Schüler der Sportklasse 7.5 in ihren sozialen Netzwerken gleich mehrere Fotos, die zeigen wie sie sich gegenseitig unterstützen. "Wir werden von dem Geld eine Klassenfahrt organisieren und im Rahmen der Bewegten Pause ein neues Sportgerät anschaffen. So können sich unsere Schüler in ihren Auszeiten frei bewegen und haben einen Ausgleich zum Schulalltag", verrät Marit Gründler.

Die MERIAN Schule hat sich in Berlin als Schule für den Sportnachwuchs etabliert und ist Kooperationspartner des 1. FC Union. Die Kinder und Jugendlichen werden unter anderem in speziellen Sportklassen unterrichtet. Um ihr Talent bestmöglich zu fördern, erfolgt ein Sichtungstraining bei einem Kooperationsverein. Dieser muss eine Empfehlung für die gewählte Sportart (Fußball, Tennis, Basketball, Schwimmen, Volleyball, Handball) aussprechen.

Mit der Aktion #fairesberlin will Berlins führendes Wohnungsunternehmen den Dialog zum Thema Fairness anstoßen. Unter dem Hashtag #fairesberlin sind alle Berlinerinnen und Berliner aufgerufen, sich zu beteiligen und ihre fairsten Momente in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Youtube & Co. zu teilen. Dafür gibt es noch bis zum 19. Juli wöchentlich 1.000 Euro für ein soziales Projekt, einen Verein oder eine Einrichtung zu gewinnen. Der Gewinner bestimmt, wem die Spende ausgezahlt werden soll.

Wie solch ein fairer Moment aussehen kann, erklärt ein Film, der online auf www.fairesberlin.degewo.de und in allen wichtigen sozialen Netzwerken zu sehen ist. Die Aktion ist Teil der aktuellen degewo-Kampagne "Fairness: wohnt bei degewo", die im Stadtbild auf Plakaten und Großflächen sowie Online zu sehen ist.

DEGEWO

degewo ist das führende Wohnungsunternehmen in Berlin. Mit rund 75.000 verwalteten Wohnungen und rund 1.200 Mitarbeitern zählen wir zu den größ-ten und leistungsfähigsten Wohnungsunternehmen in Deutschland. Unsere Bestände befinden sich in allen Stadtteilen Berlins, und wir verbessern stetig unseren Service, so dass wir den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Als kommunales Wohnungsunternehmen übernehmen wir Ver-antwortung für die Stadt Berlin und ihre Menschen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Adventisten in England verurteilen Anschlag in Manchester

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Es gebe weder politische noch religiöse Gründe, die Aktionen der sinnlosen Brutalität rechtfertigen würden - nirgendwo und zu keiner Zeit, so...

Jugenddiakoniepreis 2017 - Bewerbungsfrist endet am 30. Juni

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Noch gut fünf Wochen können sich Jugendliche für den Jugenddiakoniepreis 2017 bewerben. Die Diakonie in Württemberg, die Evangelische Jugend...

Kinderarmut: Berichten…bedauern…beiseite schieben

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Die Presse ist wieder einmal voll mit Meldungen über die steigende Kinderarmut in Deutschland. Seit der Einführung der Hartz IV Gesetze, so der...

Disclaimer