Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667602

Debeka Krankenversicherung beteiligt sich am Online-Portal "Meine Gesundheit" und führt damit ein digitales Rechnungsmanagement ein

Koblenz, (lifePR) - Die Debeka, größte private Krankenversicherung in Deutschland, wird ihren Mitgliedern das Online-Portal „Meine Gesundheit“ zur Verfügung stellen – ein vollständig digitales Rechnungsmanagement, das mit umfangreichen Online-Services verbunden ist. Ab dem 1. September 2017 beteiligt sich das Unternehmen dafür an der MGS Meine Gesundheit-Services GmbH. Der neue Service soll den Versicherten im ersten Halbjahr 2018 zur Verfü­gung stehen. Das ePortal schlägt für Mitglieder gleich zwei digitale Brücken: Zum einen zu ihrer Krankenversicherung und zum anderen zu den ärztlichen und nichtärztlichen Leistungserbringern. Letztere stellen ihre Rechnungen auf Wunsch direkt digital in das Portal des Versicherten ein. Von hier aus versendet der Nutzer diese an die Debeka und behält über die Anwendung jederzeit den aktuellen Bearbeitungsstand im Blick. Auch die Leistungsabrechnung erfolgt direkt über das Portal. Zusätzlich stehen den Mitgliedern Online-Funktionen zur Arztsuche und Terminvereinbarung zur Verfügung. Ebenfalls können sie im Portal prüfen, ob Medikamente erstat­tungsfähig sind und einen persönlichen Einnahmeplan erstellen.

„Bei der Entscheidung für die Beteiligung überzeugten uns insbesondere die hohen Standards im Bereich Datensicherheit“, erklärt Uwe Laue, Vor­standsvorsitzender der Debeka. „Diese beruhen auf dem patentierten Ver­schlüsselungsverfahren der CompuGroup Medical (CGM), die durch den Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz und den TÜV Saarland zertifiziert sind. Meine Gesundheit ist für uns dabei nicht einfach nur ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisie­rung. Wir gehen ihn vor allem, weil er deutliche Mehrwerte für unsere Mit­glieder schafft. Die digitale Vernetzung eröffnet uns neue Möglichkeiten, mit denen wir ihre Bedürfnisse noch stärker in den Mittelpunkt stellen.“

Durch das neue Online-Portal sollen enorme Prozessvereinfachungen und Zeit- bzw. Kostenersparnisse auf allen Seiten erzielt werden. Dieser Ser­vice, der auch per App auf dem Smartphone einfach und bequem genutzt werden kann, ist einzigartig im deutschen PKV-Markt. Die von MGS ange­botene Lösung verwendet höchste Datensicherheitsstandards wie die 2-Faktor-Authentifizierung und modernste Sicherheitsverfahren für alle am Prozess Beteiligten. Die Inhalte des „digitalen Schreibtisches“ sind dabei nur für den Versicherten sichtbar. Zugriffe Dritter sind nicht möglich. Durch das durchgehend sichere Rechtemanagement kann der Service auch den mitversicherten Familienangehörigen angeboten werden, eine im deutschen Markt einzigartige Funktionalität.

Die patientenzentrierte Anwendung von MGS nimmt schon heute Themen des E-Health-Gesetzes für Privatversicherte in wichtigen Bereichen vor­weg. Die zukunftsorientierte Technologie der MGS soll ferner die Schaffung weiterer Services, wie einer persönlichen elektronischen Gesundheitsakte für alle Vollversicherten eines Vertrages (einschließlich einer Gesundheits­historie) ermöglichen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Akademie GmbH

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung,...

Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 1. September 2017 beging Herr Josef Huber sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde...

Disclaimer