Neue Reise-Umfrage zeigt: Die Deutschen liegen am liebsten faul am Strand

(lifePR) ( Berlin, )
.
- 76,5 Prozent aller Befragten fahren im Sommer 2011 in den Urlaub
- Die Ostsee ist dieses Jahr das beliebteste Ferienziel
- Jeder Fünfte macht länger als zwei Wochen Urlaub
- Der durchschnittliche Urlaub kostet mehr als 1.000 Euro

Badeurlaub steht bei den meisten Deutschen diesen Sommer hoch im Kurs. Das ermittelte DailyDeal, das größte deutsche Couponing-Portal. Bei einer Umfrage unter 1.000 DailyDeal-Kunden gaben 77,7 Prozent an, im Urlaub vor allem am Strand liegen zu wollen. Bei den Reisezielen liegen die Ost- und Nordsee (21,2 Prozent) vor Italien (5,1 Prozent), Mallorca (4,6 Prozent) und der Türkei (4,5 Prozent). Der durchschnittliche Urlaub dauert von sieben Tagen (30 Prozent) bis zu zwei Wochen (40,1 Prozent) und kostet in 36,6 Prozent der Fälle mehr als 1.000 Euro.

18,1 Prozent aller Befragten sind noch unentschlossen, wohin die Riese geht, 5,3 Prozent verzichten dieses Jahr ganz auf ihren Sommerurlaub. Fest steht für sie nur eines: Sollten sie verreisen, dann am liebsten nach Spanien (15,5 Prozent), Italien (11,3 Prozent) oder in die Türkei (5,4 Prozent). Diese Ziele sind der DailyDeal-Umfrage zufolge die Lieblings-Destinationen der Deutschen.

Bahn- und Busreisen sind der Umfrage zufolge "out". 49,3 Prozent aller Befragten fliegen in den Urlaub, 41,9 Prozent nutzen das Auto. Nur 7,3 Prozent nehmen den Zug und gerade einmal 1,5 Prozent haben Busreisen für sich entdeckt. Bei der Reisebegleitung sind der eigene Partner und gegebenenfalls die eigenen Kinder (72,2 Prozent) die erste Wahl. Nur 0,7 Prozent aller Befragten können sich vorstellen, mit ihren Eltern zu verreisen. Der Anteil der alleine Reisenden ist mit 10,5 Prozent hingegen unerwartet groß.

Ein Trend hin zur Individualität lässt sich bei den Buchungsgewohnheiten erkennen: Nur 47,4 Prozent aller Befragten greifen auf Komplettangebote zurück, 52,6 Prozent buchen Anreise und Hotel einzeln. Entsprechend hoch ist der Anteil derjenigen, die im Internet buchen: Während Reisbüros (17,7 Prozent) und Last-Minute-Schalter (2,9 Prozent) für viele der Befragten keine große Rolle spielen, buchen 79,3 Prozent ihren Urlaub online.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.