lifePR
Pressemitteilung BoxID: 611556 (Curetis AG)
  • Curetis AG
  • Max-Eyth-Str. 42
  • 71088 Holzgerlingen
  • http://www.curetis.com
  • Ansprechpartner
  • Ines-Regina Buth
  • +49 (30) 23632768

Curetis führt Telefonkonferenz und Webcast anlässlich der Akquisition der GEAR-Plattform durch

(lifePR) (Holzgerlingen / Amsterdam, Niederlande, )  

 

Curetis N.V. (das "Unternehmen" und, zusammen mit der Curetis GmbH, "Curetis"), ein Entwickler von neuartigen molekulardiagnostischen Lösungen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen am 8. September 2016 um 15:00 Uhr MESZ eine Telefonkonferenz und einen Webcast durchführen wird, um die heute bekannt gegebene Unterzeichnung eines Kaufvertrages mit Siemens Technology Accelerator GmbH (STA) zu erläutern. Im Rahmen der Vereinbarung erwirbt Curetis von STA die alleinigen kommerziellen Rechte an der GEAR GEnetic Antibiotic Resistance and Susceptibility (genetische Antibiotikaresistenz und -empfindlichkeit) Plattform und Datenbank mit sämtlichen Inhalten, zahlreichen GEAR-assoziierten Patenten bzw. Patentanmeldungen sowie damit verbundenes Know-how.

Die begleitende Präsentation zur Telefonkonferenz wird unter http://www.curetis.com/de/investoren/hintergrund-informationen.html zugänglich sein. Der Webcast sowie dessen Aufzeichnung werden unter http://curetis080916-live.audio-webcast.com verfügbar gemacht (Zugangscode für Teilnehmer: curetis0916).

Rechtlicher Hinweis

Diese Pressemitteilung ist weder ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren und sollte, weder ganz noch teilweise, als Grundlage einer Investitionsentscheidung in Curetis angesehen werden.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Curetis trägt und übernimmt jedoch keine Haftung jedweder Art für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Curetis übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die "zukunftsgerichtete Aussagen" sind oder als solche aufgefasst werden könnten.  Diese zukunftsgerichteten Aussagen können anhand der Verwendung zukunftsgerichteter Begriffe wie "glauben", "schätzen", "vorhersehen", "erwarten", "beabsichtigen", "können", "könnten" oder "sollten" erkannt werden, und enthalten Aussagen von Curetis zu den beabsichtigten Resultaten ihrer Strategie. Naturgemäß beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen Risiken und Unsicherheiten und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie künftiger Entwicklungen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse von Curetis können erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen vorhergesehenen Ergebnissen abweichen. Curetis übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Curetis AG

Curetis ist ein 2007 gegründetes Molekulardiagnostikunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Kommerzialisierung von verlässlichen, schnellen und kosteneffizienten Produkten für die Diagnostik von schweren Infektionskrankheiten konzentriert. Die Diagnostiklösungen von Curetis ermöglichen die Schnellbestimmung von Krankheitserregern und Antibiotikaresistenzmarkern binnen weniger Stunden. Andere derzeit verfügbare Techniken benötigen dafür Tage oder Wochen.

Das Unternehmen hat bis dato EUR 44,3 Millionen in seinem Börsengang auf der Euronext Amsterdam und Euronext Brüssel, sowie mehr als EUR 63,5 Millionen an private equity Mitteln eingeworben. Firmensitz ist Holzgerlingen bei Stuttgart. Curetis hat internationale Kooperationsvereinbarungen mit Heraeus Medical und Cempra Inc. sowie Vertriebsvereinbarungen für sein Unyvero System in vielen Ländern Europas und des Nahen Ostens sowie Asien abgeschlossen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.curetis.com