CrossLend eröffnet Büro in Frankfurt und erweitert Team mit zwei erfahrenen Neuzugängen

(lifePR) ( Berlin, )
Der digitale Kreditmarktplatz CrossLend baut seine Präsenz im Heimatmarkt Deutschland aus und eröffnet ein Büro in Frankfurt am Main. Zukünftig werden die langjährigen Kapitalmarktexperten Christine Huk und Stefan Weisser, als Director of Capital Markets & Origination, die Bestandskunden sowie das Neugeschäft des Unternehmens vor Ort betreuen. Ihr Fokus liegt dabei neben Banken auch auf institutionellen Investoren wie Versicherungen, Pensionskassen und Asset Managern. Beide arbeiten im Team von Chief Sales Officer Christoph Polomsky, der im letzten Oktober von BNP Paribas zu CrossLend wechselte.

Christine Huk ist seit rund zehn Jahren im Bankwesen tätig. Sie kommt von der Investmentboutique Palladio Partners, wo sie zuletzt Director des Infrastruktur-Equity-Teams war. Ihre Karriere startete sie bei HSBC, eine der weltweit führenden Investmentbanken, für die sie in Düsseldorf und London tätig war. Während dieser Zeit verantwortete sie als Produktspezialistin im Alternative Investment Team die Strukturierung und den Vertrieb von Alternative Investment Fonds sowie die Auswahl und Due Diligence von Fondsmanagern. Gleichzeitig stellte sie sicher, dass die Fonds alle aufsichtsrechtlichen Anforderungen effizient erfüllen, und betreute institutionelle Investoren bei Fragen im Zusammenhang mit dem Versicherungsaufsichtsgesetz.

Stefan Weisser verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Kreditwesen und in der Finanzierung von Unternehmen. Er war mehrere Jahre in unterschiedlichen Senior-Positionen für die WestLB in London, Düsseldorf und Frankfurt tätig, ehe er zur IKB Deutsche Industriebank wechselte. Dort verantwortete er als Director of Loan Syndication das Strukturieren und Syndizieren von Unternehmenskrediten, Schuldscheinen, Projektfinanzierungen sowie Leveraged Buyouts.

Christoph Polomsky kommentiert: „Frankfurt zählt zu den führenden Finanzmetropolen der Welt und ist nicht nur Standort wichtiger Finanzakteure wie der Europäischen Zentralbank, der BaFin und der Frankfurter Börse. Dort befinden sich auch einige der wichtigsten nationalen und internationalen Banken sowie Investmentgesellschaften. Eines haben alle gemeinsam: Sie stehen unter einem enormen Veränderungsdruck. Auf der einen Seite sehen wir ineffiziente Kapitalmärkte, auf der anderen Seite die immer komplexere Regulierung von Finanzinstituten, steigende Wettbewerbsdynamik und den damit verbundenen Innovationszwang. Das führt dazu, dass die Gesellschaften nach Lösungen suchen müssen, mit denen sie ihre Herausforderungen nachhaltig managen können. Mit unserem digitalen Kreditmarktplatz unterstützen wir die Institute, ihre Herausforderungen von heute, morgen und übermorgen zu bewältigen. Die Eröffnung eines Büros in Frankfurt war daher für uns ein nächster logischer Schritt. Wir freuen uns, mit Christine und Stefan zwei erfahrene Experten vor Ort zu haben, die uns helfen, unseren Service für unsere Kunden weiter auszubauen.”
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.