Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 881058

Cramer PR im Gesundheitswesen und Consultant GmbH Rathausplatz 12-14 65760 Eschborn, Deutschland http://www.cgc-pr.com
Ansprechpartner:in Herr Frank Etzel +49 6196 7766113
Logo der Firma Cramer PR im Gesundheitswesen und Consultant GmbH
Cramer PR im Gesundheitswesen und Consultant GmbH

Winterzeit erkältungsfrei genießen - Senföle reduzieren Erkältungshäufigkeit um etwa 50 Prozent

(lifePR) (Eschborn, )
Der Winter ist in vollem Gange und damit nimmt auch die Häufigkeit von saisonalen Atemwegsinfektionen zu. Doch wegen der anhaltenden Corona-Pandemie sind gerade Erkältungssymptome nach wie vor besonders unangenehm. Denn zu den ohnehin schon lästigen Beschwerden kommen jetzt noch die kritische Aufmerksamkeit unserer Mitmenschen und die eigene Unsicherheit hinzu, ob es sich wirklich „nur“ um eine harmlose Erkältung handelt. Daher gut zu wissen: Antiviral wirksame Pflanzensubstanzen wie die Senföle aus Kapuzinerkresse und Meerrettich (so in ANGOCIN® Anti-Infekt N) verbessern das Auftreten unangenehmer Erkältungsbeschwerden und reduzieren längerfristig eingenommen das Risiko für eine erneute Erkältung um etwa 50 Prozent[1-3].

Das Coronavirus SARS-CoV-2 begleitet uns nun schon den zweiten Winter in unserem Alltag. Die monatelangen Hygiene- und Abstandsregeln haben zur Folge, dass ein Großteil der Bevölkerung gerade jetzt in der nasskalten Jahreszeit anfälliger für banale Erkältungserkrankungen ist. Um der Erkältung immer einen Schritt voraus zu sein, ist es sinnvoll, schon beim ersten Kratzen im Hals auf bewährte Arzneimittel aus der Hausapotheke zurückzugreifen.

Das pflanzliche Arzneimittel ANGOCIN® Anti-Infekt N wird seit über 60 Jahren unter anderem zur Behandlung von Erkältungskrankheiten eingesetzt. Maßgeblich für die Wirkung ist der durch die enthaltenen Senföle aus Kapuzinerkresse und Meerrettich vermittelte 3fach-Effekt. Durch die antiviralen[4-6], antibakteriellen[7-9] und entzündungshemmenden[10-15] Eigenschaften wird nicht nur eine Besserung der Symptome, sondern auch eine Bekämpfung der Erreger ermöglicht sowie eventuellen bakteriellen Superinfektionen entgegengewirkt.

Eine aktuelle Studie(16) belegt, dass sich typische Symptome einer Entzündung von Nasenschleimhaut und -nebenhöhlen (Rhinosinusitis), wie z. B. verstärkter Sekretfluss, nasale Verstopfung und Kopfschmerzen, bei Einnahme der Pflanzenarznei um zwei Tage schneller besserten als in der Kontrollgruppe mit Placebo. In einer 12-wöchigen Studie konnte zudem gezeigt werden, dass die Patienten, die während der Erkältungssaison dreimal täglich zwei wirkfreie Placebo-Tabletten einnahmen, sich doppelt so häufig erkälteten wie die Patienten der Verumgruppe, die dreimal täglich zwei Tabletten des Phytotherapeutikums erhielten[1].

Weitere Informationen: Erkältungen vermeiden – gewusst wie
Informationen darüber, wie sich das Immunsystem beim Kampf gegen Erkältungsviren umfassend unterstützen lässt, bietet der Flyer „Mit Angocin der Erkältung einen Schritt voraus“ zum Download https://www.angocin.de/service.

ANGOCIN® Anti-Infekt N
Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden bei akuten entzündlichen Erkrankungen der Bronchien, Nebenhöhlen und ableitenden Harnwege.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Literatur:

1. Fintelmann V. et al. Efficacy and Safety of a Combination Herbal Medicinal Product containing Tropaeoli majoris herba and Armoraciae rusticanae radix for the prophylactic treatment of patients with respiratory tract diseases: A randomised, prospective, double-blind, placebocontrolled phase III trial. Curr Med Res Opin 28 (11): 1799-807 (2012)
2. Goos K.-H. et al. Wirksamkeit und Verträglichkeit eines pflanzlichen Arzneimittels mit Kapuzinerkres-senkraut und Meerrettich bei akuter Sinusitis, akuter Bronchitis und akuter Blasenentzündung im Vergleich zu anderen Therapien unter den Bedingungen der täglichen Praxis. Drug Res 56: 249-257 (2006)
3. Goos K.-H. et al. Aktuelle Untersuchungen und Verträglichkeit eines pflanzlichen Arzneimittels mit Kapuzinerkressenkraut und Meerrettich bei akuter Sinusitis, akuter Bronchitis und akuter Blasenentzündung bei Kindern im Vergleich zu anderen Antibiotika. Drug Res 57: 238-246 (2007)
4. Pleschka S. et al. Testing of the antiviral activity of ANGOCIN® Anti-Infekt-N mixture on influenza virus A/Hamburg/01/09 (H1N1v) replication on MDCK-II-cells and A549-cells via Focus- and HA-Assay; Publikation in Vorbereitung
5. Sprössig M., Schabinski-Stepan M. Einfluss des Wirkstoffs aus der Kapuzinerkresse auf die intrazelluläre Virussynthese. Zeitschr. f. Hygiene 143: 215–222 (1956)
6. Winter A.G., Rings-Willeke L. Untersuchungen über den Einfluss von Senfölen auf die Vermehrung des Influenza-Virus im exembryonierten Hühnerei. Arch Mikrobiol 31: 311-318 (1958)
7. Romeo I. et al. An overview of their antimicrobial activity against human infections. Molecules 3 (2017)
8. Conrad A. et al. Broad spectrum antibacterial activity of a mixture of isothiocyanates from nasturtium (Tropaeoli majoris herba) and horseradish (Armoraciae rusticanae radix). Drug Res 63: 65–68 (2013)
9. Kurepina, N. et al.: Growth-inhibitory activity of natural and synthetic isothiocyanates against representative human microbial pathogens, Journal of applied microbiology 115: 943-954 (2013)
10. Herz C. et al. Evaluation of an aqueous extract from horseradish root (Armoracia rusticana radix) against lipopolysaccharide-induced cellular inflammation reaction. Evid Based Complement Alternat Med 2017: 1950692 (2017)
11. Boyanapalli S.S. et al. Nrf2 knockout attenuates the anti-Inflammatory effects of phenethylisothiocyanate and curcumin. Chem. Res. Toxicol., 27 (12): 2036–2043 (2014)
12. Cheung K.L. et al. Synergistic effect of combination of phenethylisothiocyanate and sulforaphane or curcumin and sulforaphane in the inhibition of inflammation. Pharmaceutical Research 26/1: 224–231 (2009)
13. Tran H.T.T. et al. Nasturtium (Indian cress, Tropaeolum majus nanum) dually blocks the COX an LOX pathway in primary human immune cells. Phytomedicine 23: 611-620 (2016)
14. Márton M.R. et al. Determination of bioactive, free isothiocyanates from a glucosinolate-containing phytotherapeutic agent: A pilot study with in vitro models and human intervention. Fitoterapia 85: 25-34 (2013)
15. Lee Y.M. et al. Benzyl isothiocyanate exhibits anti-inflammatory effects in murine macrophages and in mouse skin. J Mol Med 87: 1251-1261 (2009) 16. Albrecht U. et al. Efficacy and safety of the herbal combination containing tropaeola majoris herba and armoraciae rusticanae radix in patients suffering from uncomplicated acute rhinosinusitis: a randomized, double-blind, placebo controlled, two-arm, parallel group, phase IV clinical trial. CMRO 03 (10): 665-681 (2020)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.