BMW wirbt hochrangigen Audi-Manager ab

IT-Chef Klaus Straub wechselt im kommenden Jahr von Ingolstadt nach München

(lifePR) ( Oberpfaffenhofen, )
Der Münchner Autohersteller BMW hat seinem Rivalen Audi den IT-Chef abgeworben. Wie die Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche in ihrer Onlineausgabe weiter berichtet, wird der bisherige Audi-CIO Klaus Straub zum 1. April 2012 bei BMW als Bereichsleiter Organisationsentwicklung einsteigen. Er ist damit für die Strukturplanung der gesamten BMW Group zuständig. Als Bereichsleiter ist er direkt unterhalb des Vorstands angesiedelt.

Mit Straub hat BMW einen der besten seines Fachs von Audi abgeworben, der von dem Fachblatt "CIO-Magazin" kürzlich zum CIO der Dekade gewählt worden war. Auch 2006 war er bereits CIO des Jahres.

Im Oktober hatte Audi bestätigt, dass Straub das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Wohin er wechseln wird, blieb damals offen. Straub war seit Oktober 2004 IT-Verantwortlicher bei Audi, er folgte damals auf Klaus Hardy Mühleck, der als CIO des VW-Konzerns aufgestiegen war.

Nach Informationen der Automobilwoche wird Straub bei BMW Nachfolger von Jürgen Maidl, der künftig als Bereichsleiter für die Netzwerksteuerung der BMW-Standorte zuständig sein wird.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.