Multifunktionsgebäude B-Part Am Gleisdreieck wird mit dem ICONIC AWARD 2020: Innovative Architecture ausgezeichnet

(lifePR) ( Berlin, )
Der temporäre Holzbau des Projektentwicklers und Investors COPRO eröffnete im März 2019 auf dem Gelände der künftigen Urbanen Mitte Am Gleisdreieck und dient als Blaupause für das dort entstehende Stadtquartier. Das innovative Gesamtkonzept des Pionierprojektes überzeugte die Experten-Jury: Sie zeichnete das B-Part Am Gleisdreieck in der Kategorie „Architecture: Special“ mit dem unabhängigen Gütesiegel internationalen Rangs „ICONIC AWARD 2020: Innovative Architecture - Selection“ aus.

Als Experimentierlabor schafft das B-Part („be part“) durch die Verknüpfung von Coworking-Space, Kunstatelier mit kostenfreien Ausstellungen im urbanen Kontext, Multifunktionsräumen, Events, Café mit Biergarten und frei-zugänglichem Outdoor-Sportpark einen interdisziplinären, offenen Begegnungsort für Interessierte und Parkbesucher. Entworfen wurde das zweigeschossige Holzgebäude von Scharabi Architekten; das Interior-Design und Teile des Innenausbaus wurden von Supersupply Berlin kreiert. Der zweifach geknickte Baukörper entstand in Element-Holzbauweise und fügt sich dank der hölzernen Fassade harmonisch in die Umgebung und den grünen Park ein.

Marc F. Kimmich, Gründer der COPRO und Initiator des B-Part Am Gleisdreieck, erklärt: „Das B-Part war und ist ein echtes Herzensprojekt für mich und in seiner Rolle als Pionier der Urbanen Mitte Am Gleisdreieck, sollte es ein Begegnungsort für alle werden. Wir haben diese Herausforderung angenommen und nun sind die Türen des B-Part seit gut 1 ½ Jahren geöffnet. Das Projekt ist eine außergewöhnliche Teamleistung und schafft schon heute einen innovativen und urbanen Stadtraum – der nun sogar ausgezeichnet wurde.“

Ein temporärer Holzbau für das Stadtquartier von Morgen
Das B-Part Am Gleisdreieck ist nach dem BRLO Brwhouse die zweite Pioniernutzung auf dem Gelände der Urbanen Mitte Am Gleisdreieck, um die brache Fläche zu beleben und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gemeinsam mit der Schweizer Firma Renggli, hat die COPRO das B-Part in Element-Holzbauweise errichtet. „Wir haben erste Erfahrungen im Holzbau gesammelt und es war definitiv ein kleines Abenteuer. Der Prototyp ist erstellt und aus unserer Sicht hat es sich mehr als gelohnt. Ich bin sehr stolz auf die Auszeichnung und bedanke mich bei allen Beteiligten für diesen großartigen Erfolg!“, so Marc F. Kimmich.

Kern aller Planungen war die spätere Weiter- und Umnutzung bzw. Relokalisierbarkeit des temporären Holzbaus (Prinzip der Circular Economy). Die klimafreundliche Holzkonstruktion besteht aus Holzrahmen, Brettsperrholz und einer unbehandelten Fassade in Holztafel-Bauweise. Gegenüber der Errichtung aus Stahl und Beton, konnten ca. 350t CO2 eingespart werden. Das verbaute Holz kann die gleiche Menge an CO2 im Inneren speichern.

Ein Preis für das Zusammenspiel von Konzept und Architektur
Der ICONIC AWARD wird vom Rat für Formgebung vergeben, eines der weltweit wichtigsten Kompetenzzentren für Design und Architektur. Mit dem ICONIC AWARD: Innovative Architecture wurde erstmals ein neutraler, internationaler Architektur- und Designwettbewerb etabliert, der die Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt. Die sieben-köpfige Jury aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Design und Markenkommunikation prämiert visionäre Gebäude, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie. Der Fokus liegt auf der ganzheitlichen Inszenierung und dem Zusammenspiel der Gewerke. Die Ehrung der Preisträger findet nach aktuellen Plänen am 5. Oktober 2020 in der Pinakothek der Moderne in München statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.