Montag, 20. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 686241

Sänger Gregory Porter: "Meine Mutter war mir eine Muse"

München, (lifePR) - Gregory Porter in GQ

Was macht einen Mann in Ihren Augen zum Gentleman?  
"Zwei Dinge: wie man seine Mitmenschen behandelt. Und ein gewisser Sinn für Ausstrahlung. Manchmal sitze ich zu Hause, allein mit einem Drink, einem guten Buch komplett gedressed mit Anzug und Hut in meinem Lieblingssessel. Man könnte meinen, ich sei in einer Fotosession. Aber ich tue das nur für mich. (...) Ein Gentleman zu sein bedeutet für mich in erster Linie eine innere Einstellung. Und ich bin überzeugt, dass guter Stil nichts mit Geld zu tun hat." 

In Ihren Songs singen Sie oft von Liebe und Respekt; gibt es eine Frau, die Sie derzeit dazu inspiriert?
"Ich war schon immer von starken Frauen umgeben. Meine Mutter war mir eine Muse, was ihre Ratschläge anging. (...) Meine Frau ist natürlich auch eine wichtige Muse. Frauen umgibt für mich etwas Mystisches, Übersinnliches. Ich kann mich zum Beispiel noch genau an meinen ersten Kuss erinnern. Es war eine spirituelle Erfahrung!"

Gibt es etwas in Ihrem Leben, das Sie ernsthaft bereuen?
"Nein, aber ich stelle mir immer wieder die gleiche Frage: Ist mein Leben wirklich ausgewogen? Und: Bin ich genug für meinen Sohn da? Er ist jetzt vier, und ich denke darüber nach, was ich ihm eines Tages musikalisch hinterlassen werde. Was bleibt, wenn ich irgendwann einmal nicht mehr bin? Ich kann froh sein, dass ich nicht Texte wie 'Shake That Ass' schreiben muss, sondern ihm in meinen Liedern etwas für später mitgeben kann."

Links:
http://www.gq.de/digital  
https://twitter.com/GQ_Germany   
http://www.facebook.com/gqmagazin.de  
http://plus.google.com/+GQDeutschland  
https://instagram.com/gq_germany/   
https://www.youtube.com/user/gqde

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

USA: Adventistische Klinik als Top-Krankenhaus eingestuft

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Das amerikanische Nachrichtenmagazin U.S. News & World Report hat Mitte August eine Rangliste medizinischer Einrichtungen in den USA für 2018-19...

Deutsche Adventisten spenden über 56 Millionen Euro

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Rund 56,4 Millionen Euro spendeten die knapp 35.000 deutschen Siebenten-Tags-Adventisten im Jahr 2017 für den Unterhalt ihrer Freikirche. Gegenüber...

Disclaimer