Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 530365

Mama's Liebling: Die 5 besten Produkte für Ihr Baby

Nicht alle Produkte für Kinder sind sanft zu sensibler Haut / Discounter- und Naturkosmetik schneiden gut ab / Codecheck.info (www.codecheck.info) stellt die fünf besten Produkte aus verschiedenen Pflegekategorien vor

Zürich, (lifePR) - Eltern wollen nur das Beste für ihre Neugeborenen. Oft verlässt man sich darauf, dass die angebotenen Produkte für Babys vollkommen sanft und frei von schädlichen Stoffen sind. Bei der Auswertung der über 4.500 Babyprodukte, die in der Datenbank von Codecheck.info gelistet sind, ist jedoch eines auffällig: Scharfe Tenside, für die Pflege unnötige Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe und Mineral- oder Silikonöle verstecken sich in den meisten Artikeln. Die zarte Babyhaut ist bis zu fünfmal empfindlicher als Erwachsenenhaut, sehr dünn und verfügt in den ersten zwölf Monaten über keinerlei Schutzfunktion. Rückfettende Produkte, die den Feuchtigkeitshaushalt schützen, sind deswegen sehr wichtig. Codecheck.info stellt eine Auswahl der fünf besten Produkte aus verschiedenen Kategorien vor.

1. Shampoo

Babyshampoo ist nicht gleich Babyshampoo. Viele Firmen setzen auf scharfe Tenside, Farbstoffe, Filmbildner oder andere chemische Zusatzstoffe, die das Köpfchen reizen und im schlimmsten Fall langfristig den natürlichen Säurehaushalt der Haut zerstören. Bei der Wahl des Shampoos achtet man am besten darauf, dass besonders wenige Inhaltsstoffe aufgeführt werden und diese dann auch im besten Falle natürlichen Ursprungs sind. Das dänische Unternehmen Urtekram hat mit dem No Perfume Baby All-Over Wash ein sanftes Shampoo auf den Markt gebracht, welches mit milden Tensiden auskommt. Weiterhin ist es parfümfrei und beinhaltet Aloe Vera als heilungsfördernden und feuchtigkeitsspendenden Wirkstoff.

2. Creme

Ab April 2015 werden zwei hormonell wirksame Parabene in nicht abwaschbarer Kinderkosmetik verboten sein. Eine Gefahr wird somit gebannt. Das heißt allerdings nicht, dass Eltern nun wahllos ins Babycremeregal greifen können. Alkohol, Parfüm, Mineralöl oder Silikone sind ebenso ernstzunehmende Schadstoffe für Babys zarte Haut. Eine Creme, die gänzlich ohne schädliche Inhaltsstoffe auskommt, ist die Calendula Babycreme von Weleda. Ringelblume wirkt hautberuhigend, wenn der Po gereizt ist - Kamille zusätzlich heilungsfördernd. Diese Creme tut auch gestresster Elternhaut gut.

3. Badezusatz

Ein Badezusatz muss schäumen. Das ist zumindest eine weitverbreitete Meinung. Oftmals bedeutet viel Schaum allerdings auch viel schädliche Chemie. Das Kleie Kinderbad von Töpfer reinigt die Haut schonend und ist besonders für Kinder mit Ekzemen oder Neurodermitis gut geeignet. Natürlich kann man ein Kleiebad auch selbst herstellen, wenn man auf ätherische Öle, die in manchen Fällen nicht vertragen werden, verzichten möchte.

4. Babyöl

Das Babyöl ist ein echtes Allroundtalent: Direkt nach dem Baden aufgetragen, speichert es die Feuchtigkeit. Zur Reinigung des Pos ist es ebenfalls geeignet, wenn man keine Feuchttücher benutzen möchte. Doch auch hier steckt der Teufel im Detail. Vorsicht ist geboten bei Mineral- oder Silikonölen. Sie legen sich nur auf die Haut, aber dringen nicht ein und pflegen daher nicht. Besser sind Pflanzenöle, die in die Haut eindringen und die eine Schutzbarriere aufbauen. Der Umwelt zuliebe sollte man außerdem darauf achten, dass das Produkt frei von Palmöl ist. Bisher ist nur sehr wenig nachhaltiges Palmöl auf dem Markt. Das Lavera Baby & Kinder Neutral Pflegeöl basiert auf Naturölen und nicht auf Paraffin- oder Erdöl. Weiterhin ist es parfümfrei, was Babys Haut zusätzlich schont.

5. Feuchttücher

Feuchttücher sind ein heikles Thema. Kaum ein Produkt auf dem deutschen Markt, welches ohne Parfum, dem reizenden Konservierungsmittel Phenoxyethanol und dem Lösemittel Propylene Glycol auskommt. Im besten Fall verwenden Sie einfach ein gutes Babyöl zur Reinigung. Sollten Sie jedoch auf Feuchttücher absolut nicht verzichten wollen, dann testen Sie die Tücher von Natracare. Diese kommen ohne scharfe Konservierungs- oder Lösemittel aus. Parfümfrei sind sie nicht, allerdings sind die verwendeten Duftstoffe natürlichen Ursprungs.

Codecheck GmbH

Codecheck.info ist der größte deutschsprachige Online-Produktratgeber. Das unabhängige Social Enterprise Codecheck informiert Konsumenten kostenlos via Website und App über Produkte und deren Inhaltsstoffe. Dazu werden Experteneinschätzungen über die potenzielle Gefährlichkeit der Inhaltsstoffe für Körper und Umwelt angezeigt.

Bei Kosmetikprodukten liefert Codecheck.info Informationen zu hormonellen Inhaltsstoffen und neu zu Mikroplastik. Im Bereich der Nahrungsmitteln zeigt Codecheck zu den detaillierten Nährwertangaben auch via Ampelfarben auf einen Blick, ob ein Produkt zu viel Zucker, Salz oder Fett enthält. Eine solche einfache Kennzeichnung wird seit Jahren von Ärzten gefordert. Zusätzlich angezeigt werden Expertenbeurteilungen zu über 120 Gütesiegeln, Umweltinformationen zu Palmöl und Überfischung sowie Nutzer-Kommentare zu Vor- und Nachteilen.

Die Expertenbewertungen stammen u.a. von: Ökotest, Greenpeace, Stiftung Warentest, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), WWF, Foodwatch, Deutsche Diabetes-Stiftung, Stiftung für Konsumentenschutz, Arbeiterkammer Wien, Utopia.de, Adipositas-Stiftungen Deutschland und Schweiz und viele andere.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hund vs. Fahrrad

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Freilaufende Hunde und Freizeitsportler, wie Radler oder Jogger, sind seit jeher natürliche Feinde. In einem konkreten Fall gerieten ein Hund...

Hundehaftpflicht: Nicht immer Pflicht, aber ratsam

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

In Deutschland teilen etwa 30 Millionen Haustiere die heimischen vier Wände mit ihren Besitzern. Den größten Teil davon machen Katzen mit schätzungsweise...

Hundepfeife: Nichts für Pferde

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Eine Hundehalterin muss nach einem Pfiff mit der Hundepfeife nicht für den Sturz eines Reiters vom Pferd haften. Im verhandelten Fall wurden...

Disclaimer