lifePR
Pressemitteilung BoxID: 614701 (City-Management Oldenburg GmbH)
  • City-Management Oldenburg GmbH
  • Staulinie 3
  • 26122 Oldenburg
  • http://www.cmo-oldenburg.de
  • Ansprechpartner
  • Friederike Töbelmann
  • +49 (441) 361851-12

"Our world is beautiful": CEWE-Fotoausstellung vor dem Schloss nach Vandalismus vorzeitig abgebrochen

(lifePR) (Oldenburg, ) Es hätte so schön sein können: Vom 20. September bis zum 7. Oktober sollte ein Teil der Bilder der CEWE-Fotoausstellung „Our world is beautiful" auf dem Schlossplatz der Öffentlichkeit kostenlos zugängig sein. Direkt vor dem Schloss waren die knapp 40 Fotos unübersehbar auf ca. zwei Meter hohen Outdoor-Stelen aufgebaut. Ein sinnloser Akt des Vandalismus am ver-gangenen Wochenende hat nun zur Folge, dass die gemeinsam vom City-Management Olden-burg e.V. und CEWE organisierte Ausstellung vorzeitig abgebrochen werden musste. Einziger Lichtblick: Die Schlosshöfe Oldenburg sind spontan in die Bresche gesprungen und präsentie-ren die verbleibenden Ausstellungsstücke in ihren Räumlichkeiten.

Gerade einmal fünf Nächte haben sie unbeschädigt überstanden: Vermutlich in der Nacht vom Samstag, den 24. auf Sonntag, den 25. September haben Unbekannte fünf der insgesamt 19 Fo-tostelen auf dem Schlossplatz umgeworfen und damit irreparabel beschädigt. Aus Sicherheits-gründen und auch, um weitere Vandalismus-Akte zu vermeiden, mussten die Stelen daher am Montag, den 26. September nach nur einer Woche wieder abgebaut werden. Neben dem finan-ziellen Schaden (über 7.000 €) hat die blinde Zerstörungswut auch Spuren bei den Veranstaltern hinterlassen: „Es ist bitter, dass die Monate andauernde Vorbereitung und Mühe aller Beteilig-ten in einem so kurzen Moment zunichte gemacht wurde," äußert sich CMO-Geschäftsstellenleiterin Fenja Baensch. Auch Bastian Freese vom Fotokultur-Marketing im Hause CEWE ist enttäuscht: „Vom finanziellen Wert einmal abgesehen, ist natürlich besonders traurig, dass ausgerechnet dieses so positiv und emotional besetzte Projekt, das die Schönheit unserer Welt zeigen soll, buchstäblich mit Füßen getreten wurde!"

Ein Silberstreif am Himmel allerdings erschien in Form von Iris Behrens, Center-Managerin der Schlosshöfe Oldenburg: Sie erklärte sich spontan dazu bereit, die unversehrt gebliebenen Fo-tostelen in den Schlosshöfen auszustellen und somit zumindest einen Teil der Ausstellung zu retten.

Auch die in den weiteren teilnehmenden CMO-Mitgliedsunternehmen ausgestellten Bilder sind natürlich noch bis zum offiziellen Ausstellungsende am 7. Oktober zu sehen.

Während umgehend Anzeige bei der Polizei erstattet wurde, bitten CEWE und das CMO auch in dieser Form um Hinweise möglicher Zeugen, die die Tat beobachtet haben könnten. Zeugen können sich beim City-Management Oldenburg unter 0441 - 36 18 510 melden.