Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 733910

FilmFernsehFonds Bayern GmbH Sonnenstr. 21 80331 München, Deutschland http://www.fff-bayern.de
Ansprechpartner:in Frau Olga Havenetidis +49 89 54460257
Logo der Firma FilmFernsehFonds Bayern GmbH
FilmFernsehFonds Bayern GmbH

"Werk ohne Autor" auf Oscar-Shortlist

(lifePR) (München, )
87 Länder haben Filme für den Oscar in der Kategorie "Bester nicht englischsprachiger Film" eingereicht. Neun haben es jetzt auf die Shortlist geschafft, darunter Florian Henckel von Donnersmarcks Drama Werk ohne Autor.

Weltpremiere feierte die Produktion im Wettbewerb der Mostra in Venedig; vor zwei Wochen wurde sie für einen Golden Globe nominiert. Jetzt steht das Drama mit folgenden Filmen auf der Shortlist für den Oscar in der Kategorie "Bester nicht englischsprachiger Film": Birds of Passage, The Guilty, Shoplifters, Ayka, Capernaum, Roma, Cold War und Burning.

Autor und Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck und die Produzenten Quirin Berg und Max Wiedemann sind Absolventen der HFF München, in deren Hochschulrat Jan Mojto zur Zeit ihres Studiums den Vorsitz innehatte. Alle vier arbeiteten nach dem grandiosen Erfolg von Das Leben der Anderen hier wieder zusammen. Der FFF Bayern hat die Produktion mit insgesamt 836.000 Euro gefördert (inklusive Erfolgsdarlehen und Verleihförderung).

Werk ohne Autor ist eine Produktion der Pergamon Film und der Wiedemann & Berg Film. Produzenten sind Jan Mojto, Quirin Berg, Florian Henckel von Donnersmarck, Max Wiedemann und Christiane Henckel von Donnersmarck. Koproduzenten sind Dirk Schürhoff, BETA Cinema und Christine Strobl (ARD Degeto) sowie der Bayerische Rundfunk, Redaktion Carlos Gerstenhauer und Bettina Ricklefs. Beta Cinema übernahm auch den Weltvertrieb. Werk ohne Autor entstand in Zusammenarbeit mit Sky Deutschland, Rai Cinema, Sony Pictures Classics und arte. Gefördert durch Medienboard Berlin-Brandenburg, FilmFernsehFonds Bayern, Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen, Mitteldeutsche Medienförderung, Filmförderungsanstalt, Deutscher Filmförderfonds und dem Tschechischen Staatlichen Kinematografie Fonds.

Die Verleihung der Golden Globes findet am 6. Januar 2019 statt, die Nominierungen für den Oscar werden am 22. Januar 2019 bekannt gegeben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.