Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151990

Clifford Chance stärkt Capital Markets-Team mit US-Anwalt George Hacket

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance baut ihr Capital Markets-Team mit einem weiteren US-Law-Spezialisten aus. George Hacket, bisher Counsel bei Davis Polk & Wardwell, wechselt als Partner zu Clifford Chance. Er wird seine Tätigkeit im Frankfurter Büro von Clifford Chance zum 1. April 2010 aufnehmen.

George Hacket ist als österreichischer Anwalt ausgebildet und in New York zugelassen. Er verfügt über langjährige Erfahrungen bei internationalen Kapitalmarkttransaktionen, insbesondere bei der Beratung von europäischen Investmentbanken und Emittenten bei US-Platzierungen. Bei IPOs und Kapitalerhöhungen in Österreich gilt George Hacket als einer der herausragenden Spezialisten.

Partner David Dunnigan, Global Head of Capital Markets, kommentiert:"Das Capital Markets-Team von Clifford Chance zählt bereits zu den weltweit führenden. Trotzdem bauen wir den Bereich weiter aus, da dieser Markt schnell expandiert. Mit George Hacket schließt sich ein weiterer, sehr profilierter Partner unserem Capital Markets-Team an. In den vergangenen Jahren konnten wir bereits Reiko Sakimura in Japan, Rahul Guptan in Singapur und Gary Brooks in den USA für Clifford Chance gewinnen."

Für Dr. Hans-Josef Schneider, Geschäftsführender Partner von Clifford Chance in Deutschland, ist der Wechsel von George Hacket zu Clifford Chance eine wichtige Ergänzung für das deutsche Capital Markets-Team:"George Hacket genießt im Markt einen hervorragenden Ruf. Mit ihm kommt ein weiterer US-Experte an Bord, der die denkbar besten Voraussetzungen für den Ausbau unseres Equity Capital Markets-Teams mitbringt. Als kompetenter Kenner des US-amerikanischen Kapitalmarktrechts als auch des deutschen und österreichischen Marktes kommt er zur richtigen Zeit. Wir erleben derzeit einen deutlich steigenden Beratungsbedarf bei ECM-Transaktionen wie IPOs oder Kapitalerhöhungen, Private Equity Exits oder Public Takeovers. Das gilt sowohl für deutsche Emittenten als auch zunehmend für internationale Transaktionen etwa aus Russland, China oder der Türkei."

George Hacket kommentiert:"Ich freue mich darauf, das im Markt sehr erfolgreiche Team um die Partner Markus Pfüller, Sebastian Maerker, Marc Benzler und Gregor Evenkamp sowie US-Counsel David Detweiler zu verstärken."

Clifford Chance

1. Clifford Chance, eine der weltweit führenden Anwaltssozietäten, ist für ihre Mandanten mit 29 Büros in 20 Ländern tätig. Außerdem hat Clifford Chance eine "Best Friends"-Beziehung mit der indischen Anwaltssozietät AZB & Partners und Lakatos, Köves & Partners in Ungarn sowie eine Kooperation mit Al-Jadaan & Partners Law Firm, Saudi-Arabien, vereinbart. Rund 3.600 Rechtsberater sind in allen wesentlichen Wirtschaftszentren der Welt präsent.

2. In Deutschland ist Clifford Chance mit rund 400 Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Solicitors in Düsseldorf, Frankfurt am Main und München vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wer schön sein willl, muss nicht immer leiden

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Sie wollte ihre Haare auf Wangen, Kinn und Oberlippe einfach nur loswerden. Daher griff eine Frau zu einer neuen Gesichtsenthaarungsc­reme. Vorschriftsmäßig...

Neugierigen Mitarbeitern droht Entlassung

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Arbeitnehmer, die mit sensiblen Daten arbeiten, sind zu besonderem Geheimnisschutz verpflichtet. Dies gilt nach Angaben von ARAG Experten auch...

Unfall durch Ausweichmanöver - wer haftet?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Verkehrsteilnehmer, die als Helfer bei einem Unfall verletzt werden, stehen nach Angaben der ARAG Experten unter dem Schutz der gesetzlichen...

Disclaimer