Dienstag, 23. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 641107

Catella: Deutsche Wohnungsmärkte 2017 weiterhin im Aufwind - Investmentanalyse zu 80 Standorten

Berlin, (lifePR) - Steigende Vervielfältiger bzw. fallende Renditen und weiter anziehende Mietpreise in Ballungszentren sorgen für eine hohe Investmentattraktivität an den deutschen Wohnungsmärkten. Die neue Wohnmarktkarte von Catella zeigt auf, dass die Nachfrage weiterhin das Angebot übersteigt. Preiswirkungen entspringen Knappheitsverhältnissen, Bodenpreisanstiegen und steigenden Mieterwartungen.

In der von Catella Research traditionell im März vorgelegten Investmentanalyse zu 80 deutschen Wohnungsmärkten zeigt sich weiterhin ein positives Bild:

Der stärkste Mietanstieg in den vergangenen zwölf Monaten erfolgte in der Kategorie „sehr gute Wohnlagen an den sieben A-Standorten“ mit +11,94 %, gefolgt von der Kategorie „sehr gute Lage in der gesamten Bundesrepublik“ (+7,42 %). Gerade in den sogenannten sehr guten Wohnlagen der Top- 7-Standorte wurde erstmals die 15€/m²-Grenze im Durchschnitt überschritten, und auch im bundesdeutschen Durchschnitt konnten die sehr guten Wohnlagen an den 80 Standorten die 10 €/m² durchschreiten. „An dieser Entwicklung zeigt sich deutlich, dass sich die Nachfrage in Kombination mit Mietpreisanstiegen primär auf die sehr guten Wohnlagen fokussiert“, so Dr. Thomas Beyerle, Head of Group Research bei Catella. Zwar sind auch in den mittleren Lagen die Mietpreise gestiegen (durchschnittlich in Deutschland um +3,71 %), jedoch bei weitem nicht so stark.

Spitzenreiter bei den durchschnittlichen Mieten in sehr guten Wohnlagen ist aktuell München mit 21,20 €/m² - der geringste gemessene Wert in dieser Lagekategorie findet sich in Remscheid mit 6,87 €/m² (mittlere Lage 5,85 €/ m²). In der Kategorie „mittlere Wohnlage“ hat Recklinghausen mit 5,59 €/m² den geringsten Wert, München kommt mit 16,97 €/m² auch in dieser Lagekategorie auf den höchsten gemessenen Wert.

Mit einer durchschnittlichen Spitzenrendite von 5,1 %  (5,5 % gegenüber 2016) nähert sich die Entwicklung erstmals seit 1990 der 5 % Schwelle, was sich in der sehr hohen Investorenneigung in der A-Standort-Kategorie und sehr guten Wohnlagen ausdrückt. Spitzenreiter an den A-Standorten ist München mit 3,2 % Spitzenrendite, der höchste gemessene Wert wird in Herne (8,0 %) erzielt, gefolgt von Cottbus (7,9 %) und Hamm (6,9 %).

Die komplette Catella Karte “Investmentstandorte Deutschland 2017 – Wohnen – Mieten und Renditen – ist verfügbar unter catella.com/research.

Catella Property GmbH

Catella is a leading specialist in property investments, fund management and banking, with operations in 12 European countries. The group has sales of approximately SEK 2 billion and manages assets of approximately SEK 150 billion. Catella is listed on Nasdaq Stockholm in the Mid Cap segment. Read more at catella.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimaschutz auf Messe DACH+HOLZ ein wichtiges Thema

, Bauen & Wohnen, Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks

Gerade angesichts der Tatsache, dass die Bundesregierung ihr Klimaschutzziel für 2020 krachend verfehlen wird, sollte die Frage, welche Klimaschutzmaßnahmen...

Einladung zur Rohbaubesichtigung

, Bauen & Wohnen, Deutsche Bauwelten GmbH

Diese Gelegenheit sollten sich alle Bauinteressenten aus dem Raum Stuttgart, Ludwigsburg, Heilbronn, Schwäbisch Hall, Esslingen, Göppingen und...

Küchen aus Niederbayern erobern die teuersten Wohnadressen der Welt

, Bauen & Wohnen, NewsWork AG

Der Küchenhersteller Bulthaup aus Bodenkirchen in Niederbayern gilt heute als Motor für zukunftsweisendes Küchendesign. Neue, innovative Gestaltungskonzepte...

Disclaimer