Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 424524

Verbraucherschutz: Video Interview mit Brigitte Zypries

Berlin, (lifePR) - Brigitte Zypries, im Kompetenzteam von Peer Steinbrück für Verbraucherschutz zuständig, antwortete auf die Fragen von BDWi-Präsident Michael H. Heinz. Themen: Verbraucherschutz zukünftig im Justizministerium?; Provision oder Honorar bei Versicherungsvermittlung; höhere Versicherungsbeiträge für bessere Pflege und Bürokratieabbau.

Das Video ist auf dem YouTube-Kanal des BDWi zu sehen.

Deep-Link zu dem Video auf YouTube: http://youtu.be/jmPrgeUACO8

Verbraucherschutz in Zukunft im Justizministerium?

Zypries stimmte der Überlegung von Heinz zu, dass Verbraucherschutz ein Querschnittsthema sei, welches weit über die Landwirtschaft hinausreiche. Entgegen der Überlegung von Heinz, die Zuständigkeit für den Verbraucherschutz beim Bundeswirtschaftsministerium anzusiedeln, konnte sich Zypries hier das Justizministerium vorstellen.

Versicherungsvermittlung: Provision oder Honorar?

Zypries machte deutlich, dass für einen guten Verbraucherschutz zwei Säulen bei der Vermittlung von Versicherungen und Finanzdienstleistungen erforderlich seien. Dabei handele es sich um die Vermittlung gegen Provision und die Honorarberatung.

Pflegeversicherung / Dienstleistungswirtschaft

Zypries sprach sich für eine Anhebung des Pflegeversicherungsbeitrages aus, um die steigende Nachfrage nach Altenpflegedienstleistungen zu finanzieren und die Beschäftigten in der Branche besser zu entlohnen. Zur Förderung der Dienstleistungswirtschaft müsse es auch beim Bürokratieabbau vorangehen, forderte Zypries.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Luftwärmepumpe darf in geringem Abstand bleiben

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Die Parteien sind Nachbarn. Der Beklagte betreibt auf seinem Grundstück eine Luftwärmepumpe, die er in eine Holzhütte eingebaut hat. Die Hütte...

Ausgleichszahlung bei "Wildem Streik"

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Am 30.09.2016 kündigte die Fluggesellschaft TUIfly ihrer Belegschaft überraschend Pläne zur Umstrukturierung des Unternehmens an. Dies führte...

Bundesgerichtshof erklärt Werbeblocker für zulässig

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Das Angebot des Werbeblockers Adblock Plus stellt keine gezielte Behinderung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb dar. Dies...

Disclaimer