BAI vergibt erneut jährlichen Wissenschaftspreis im Bereich Alternative Investments

(lifePR) ( Bonn, )
Der Bundesverband Alternative Investments e. V. hat den vierten BAI-Wissenschaftspreis für exzellente wissenschaftliche Arbeiten im Bereich Alternative Investments vergeben. Prämiert wurden Arbeiten in vier verschiedenen Kategorien, für die ein Preisgeld von insgesamt EUR 10.000 ausgelobt wurde.

In der Kategorie Dissertationen überzeugte die Arbeit von Herrn Dr. Niklas Hüther zum Thema "Essays in Delegated Portfolio Management". Die Dissertation beschäftigt sich mit Fragestellungen im Zusammenhang mit Investitionen in Private-Equity Fonds und analysiert die Vorteilhaftigkeit von illiquiden Assets bei der Portfoliogestaltung mit unterschiedlichen Anlageklassen. Bei den Masterarbeiten setzte sich Katja Radema-cher mit dem Thema "Gibt es Managerqualität auf dem Markt für Collateralized Obligations?" durch. Die Arbeit untersucht Performanceunterschiede von Managern eines Portfolios aus syndizierten Unterneh-menskrediten und findet Anzeichen für differenzierbare Managerqualität im Markt für Collateralized Loan Obligations. In der Kategorie Bachelorarbeiten prämierte das sechsköpfige Gremium aus Wissenschaft und Praxis die Arbeit von Frederik Wienke zum Thema "Die Wette gegen Beta - Eine Untersuchung auf dem europäischen Eigenkapitalmarkt". Es werden die Auswirkungen von Fremdkapitalrestriktionen auf Aktien-renditen vor und nach der Finanzkrise analysiert. In der vierten Kategorie Sonstige Wissenschaftliche Arbeiten gewann die Arbeit "What explains the dynamics of 100 anomalies?" von Herrn Dr. Heiko Jacobs. Die Studie befasst sich mit der Vorhersagbarkeit von Anomalien. Darunter werden long-short Handelsstra-tegien im amerikanischen Aktienmarkt verstanden, die scheinbar abnormal hohe risiko-adjustierte Rendi-ten liefen. Das Paper identifiziert, systematisiert, und repliziert dabei zunächst 100 Anomalien, und entwi-ckelt damit einen der umfangreichsten Datensätze dieser Art in der Literatur.

Für die Auswahl der Gewinnerarbeiten war ein vom Verband unabhängiges Expertengremium aus Praxis und Wissenschaft zuständig. Diesem gehören Frau Dajana Brodmann, Head of Alternative Investments & Public Equity, Versorgungswerk der Wirtschaftsprüfer und der vereidigten Buchprüfer im Lande NRW; Dr. Ivan Herger, Managing Director, Capital Dynamics, Dr. Lars Jaeger, CEO, Alternative Beta Partners AG; Prof. Dr. Mark Mietzner, Zeppelin Universität Friedrichshafen; Prof. Dr. Martin Eling, Universität St. Gallen sowie Prof. Dr. Denis Schweitzer von der Concordia University in Kanada an.

Der BAI-Sondernewsletter mit Zusammenfassungen der Gewinnerarbeiten kann unter info@bvai.de kostenfrei angefordert werden.

Weitere Informationen zum BAI Wissenschaftspreis und auch zum Druckkostenzuschuss für Dissertationen im Bereich Alternativer Investments finden Sie unter der Rubrik Wissenschaftsförderung auf der Homepage des Verbandes (www.bvai.de).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.