Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153185

Die Bagger rollen wieder

BUGA-Rückbau geht weiter

(lifePR) (Schwerin, ) Ganz augenfällig wird auf den Flächen der Bundesgartenschau wieder gearbeitet. Nachdem der Winter nun endgültig seinen Rückzug angetreten zu haben scheint, sind die Betriebe dabei, ihre Aufträge zum Rückbau der BUGA-Flächen abzuarbeiten.

Auf der Schwimmenden Wiese ist die Fa. Rumpf aus Rampe dabei, einen Teil der Pflanzflächen, die so genannten "Mandarinenstückchen", wegzunehmen. "Es bleiben nach Absprache mit der Stadtverwaltung 41 Mandarinen stehen", erklärt BUGA-Projektsteuerer Axel Klabe. "Im Nordteil der Wiese wird Schotterrasen angelegt, damit hier Veranstaltungen stattfinden können."

In den nächsten Tagen wird auch im südlichen Schlossgarten wieder gearbeitet. "Bisher war immer noch Frost im Boden. Jetzt kann es weitergehen", so Klabe. Ziel ist es, diesen Schlossgartenteil so schnell wie möglich wieder zugänglich zu machen.

Schwierig sind derzeit die Verhältnisse im Garten am Marstall. "Die Flächen sind viel zu nass, um sie mit schwerer Technik zu befahren", sagt Axel Klabe. "Es wird noch einige zeit dauern, bis wir wieder loslegen können."

Auch der Abbau der Reste der Schwimmenden Brücke muss noch warten. Derzeit sind die Teile noch fest im Eis des Schweriner Sees gefangen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ökumenische Wohnhilfe im Taunus: bei Wohnungssuche jetzt mobil

, Bauen & Wohnen, Taunus Sparkasse

Wohnen ist teuer – ganz besonders in unserer Region. Insbesondere für benachteiligte Menschen ist ein bezahlbares Zuhause nur schwer zu finden....

Erfolgreich durchstarten mit der Salamander Schulungsreihe

, Bauen & Wohnen, Salamander Industrie-Produkte GmbH

Erfolgreich durchstarten heißt es auch in diesem Jahr wieder für Salamander Partnerbetriebe. Denn im Frühling lädt die Salamander Industrie-Produkte...

Das Dach gibt Zeichen

, Bauen & Wohnen, Dachdecker-Innung Hamburg

Eines vorweg: Den tatsächlichen Zustand eines Gebäudedaches können natürlich nur entsprechend qualifizierte Fachleute beurteilen. Dennoch gibt...

Disclaimer