61.000 Schülerinnen und Schüler aus 149 Schulen in Rheinland-Pfalz beteiligen sich am 10. Aktionstag der Kampagne "Dein Tag für Afrika" von Aktion Tagwerk 2012

(lifePR) ( Mainz, )
Erwarteter Gesamterlös 2012 für Bildungsprojekte in Afrika schätzen Organisatoren bundesweit auf rund 1,4 Millionen Euro - Ministerpräsident Kurt Beck würdigt persönliches Schülerengagement und freut sich über 10-jähriges Engagement von Aktion Tagwerk - Erstmals aktive Beteiligung aller Fraktionsvorsitzenden und von zahlreichen Landtagsabgeordneten in Rheinland-Pfalz - Auch Intendant Matthias Fontheim und das Staatstheaters Mainz stellt Schülerjobs

Hilfe für Kinder und Jugendliche in Afrika und persönlicher Einsatz stehen heute für hunderttausende Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland auf dem Stundenplan.

Konkret bedeutet dies: Zeit spenden, freiwilliger Arbeitseinsatz, kreative Schulaktionen veranstalten - sich für andere engagieren, um die Bildungssituation von Kindern und Jugendlichen in Afrika zu verbessern und ihnen den Schulbesuch oder eine Ausbildung möglich zu machen. Es ist der 10. bundesweite Aktionstag von Aktion Tagwerk, der Höhepunkt der Kampagne "Dein Tag für Afrika" 2012. Ihren Lohn spenden sie für Bildungsprojekte des Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network in Burundi, Ruanda und Südafrika.

Am bundesweiten Aktionstag 2012 engagieren sich in diesem Jahr rund 200.000 Schülerinnen und Schüler von 625 Schulen aus ganz Deutschland an der Kampagne "Dein Tag für Afrika". Durch den persönlichen Einsatz der Schülerinnen und Schüler rechnen die Organisatoren mit einem bundesweiten Erlös von rund 1,4 Millionen Euro. Die erste Kampagne fand 2003 in Rheinland-Pfalz statt, in den vergangenen zehn Jahren beteiligten sich insgesamt 1,7 Millionen Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland mit Aktion Tagwerk.

Am Mittag gab Kurt Beck, rheinland-pfälzischer Ministerpräsident und seit zehn Jahren Schirmherr von Aktion Tagwerk, zusammen mit dem Intendanten des Staatstheaters Mainz, Matthias Fontheim, und Nora Weisbrod, Geschäftsführende Vorsitzenden von Aktion Tagwerk e.V. die Teilnehmerzahlen der Kampagne 2012 und die erste Hochrechnung des Gesamtergebnisses auf der Pressekonferenz im Staatstheater Mainz erstmals bekannt.

Auch die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen engagiert sich bereits zum 10. Mal am Aktionstag, aber auch die Fraktionsvorsitzenden von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und CDU, sowie viele Landtagsabgeordnete aus Rheinland-Pfalz beteiligen sich aktiv am Aktionstag. Gemeinsam unterstützen sie die Schülerinnen und Schüler bei ihrem "Tagwerk-Job" für Afrika. Der rheinland-pfälzische Landtag fördert damit das Schülerengagement und würdigt die Arbeit von Aktion Tagwerk.

Ministerpräsident Kurt Beck und Schirmherr von Aktion Tagwerk, erklärte zum 10-jährigen Jubiläum: "Zusammen mit Aktion Tagwerk engagieren sich Schülerinnen und Schüler zwischenzeitlich über viele Jahrgänge hinweg für Gleichaltrige in Afrika, sie alle nehmen ein Stück von Afrika mit auf ihren weiteren Lebensweg. Dieses außergewöhnliche, nachhaltige und langfristige Engagement von jungen Menschen verdient meine höchste Anerkennung. Der persönliche und freiwillige Beitrag aller steht bei der Kampagne "Dein Tag für Afrika" im Vordergrund und stellt den großen Wert des Projekts dar." Bei allen, die sich in den vergangenen Jahren engagiert haben und Jahr für Jahr den Aktionstag lebendig mitgestalten, bedankte sich der Ministerpräsident ausdrücklich. Darüber hinaus berichtete er von der engen Verbundenheit und der Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda, die dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert: "Als Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz freue ich mich, dass Ruanda dabei von Anfang an im Mittelpunkt stand. Das 10-jährige Jubiläum von Aktion Tagwerk ist heute ein weiterer Beweis dieser tiefen Verbundenheit zwischen beiden Ländern. Ich freue mich, dass Rheinland-Pfalz beispielgebend für andere Bundesländer ist und sich das insbesondere junge Engagement auf Bundesebene etabliert hat."

Der Ministerpräsident begrüßte es ausdrücklich, das sich alle Ministerien der Landesregierung als Arbeitgeber an der Aktion Tagwerk beteiligen. Als schönes Zeichen wertete er auch, dass sich viele Landtagsabgeordnete aus Rheinland-Pfalz engagieren und heute gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern am "Tag für Afrika" mit anpacken.

Auch die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen zählt zu den Unterstützerinnen, die das Engagement von Aktion Tagwerk von Anfang an unterstützen. In den vergangenen zehn Jahren ist sie selbst schon im Rahmen der Kampagne "Dein Tag für Afrika" in die Pedale getreten und hat mit einem Fahrrad-Taxi Passanten durch Mainz chauffiert, sie hat auf dem Markt für den guten Zweck Gemüse verkauft oder am Aktionstag in einer Bäckerei ausgeholfen. In diesem Jahr hatte sie sich - passend zum Sommer - einen besonderen "Tagwerk-Job" gesucht: Auf dem Gutenbergplatz in Mainz stand die Ministerin in einem Eis-Wagen und verkaufte dort mit einem Schüler des Gutenberg-Gymnasiums in Mainz, Eis an die Passanten. "Es war für mich von Anfang an klar, dass ich mich auch am heutigen Aktionstag wieder für Afrika engagiere und mich den vielen Schülerinnen und Schülern in unserem Land anschließe", so die Ministerin. Sie freute sich sehr, dass im zehnten Jahr das freiwillige Schülerengagement erneut hoch war und sich nach wie vor so viele Schulen an der Kampagne "Dein Tag für Afrika" beteiligen. "Die Schülerinnen und Schüler erfahren, was Hilfe für andere bedeutet und bekommen die Möglichkeit, sich freiwillig einzusetzen und den Gedanke der 'Einen Welt' zu leben. Dafür mache auch ich mich stark", sagte Doris Ahnen am Aktionstag in Mainz.

Die bundesweite Pressekonferenz fand im Staatstheater Mainz statt, das sich in diesem Jahr als Jobpartner an der Kampagne "Dein Tag für Afrika" beteiligt und am Aktionstag fünf Schülerjobs anbot: In der Kostümabteilung, der Dekorationswerkstatt, der Beleuchtung, der Haustechnik und im Malersaal. Der Intendant des Staatstheaters Mainz, Matthias Fontheim sagte: "Das wir unser Haus an einem solchen Tag für junge Schülerinnen öffnen und ihnen so die Möglichkeit geben, einmal hinter die Kulissen eines Theaters zu blicken und damit gleichzeitig eine förderungswürdige, gute Aktion unterstützen können, freut auch uns sehr. Die Schülerinnen erfahren bei uns heute wie ein Theater funktioniert und wie viele Komponenten hier tagtäglich zusammenarbeiten". Darüber hinaus erklärte Fontheim: "Über diese Form des Schnupperpraktikums sich für Kinder und Jugendliche in Afrika einzusetzen, sie bei ihrem Lebensweg zu unterstützten, dass ist auch für uns als Theater Ehrensache - und hierzu passt auch das Motto für unsere nächste Spielzeit 'Warte nicht auf bessere Zeiten'" und beschrieb so die Beweggründe die zur Unterstützung von Aktion Tagwerk führten.

Für Nora Weisbrod, Geschäftsführende Vorsitzende von Aktion Tagwerk e.V., ist dies ein ganz besonderer Aktionstag und sie zeigte sich sichtlich zufrieden: "Dass wir heute den 10. Aktionstag für Afrika veranstalten, macht mich sehr glücklich! Durch dieses gemeinsame Engagement von Schülern, der Schulleitung, Arbeitgebern und Eltern wird die wichtige Hilfe für junge Menschen in Afrika überhaupt erst möglich - und hierfür danke ich allen, die sich seit so vielen Jahren gemeinsam mit Aktion Tagwerk für eine Verbesserung der Bildungschancen einsetzen". Am bundesweiten Aktionstag besuchte sie viele Schülerinnen und Schüler in Mainz bei ihrem "Tagwerk für Afrika" und schaute ihnen über die Schultern: "Auch im 10. Jahr von Aktion Tagwerk stellen die Schülerinnen und Schüler wieder einmal mehr unter Beweis, wie sich junge Menschen hierzulande an einem Tag für Gleichaltrige in Afrika einsetzen können. Die Kreativität und der freiwillige Einsatz der Schülerinnen und Schüler beeindruckt mich auch heute wieder sehr", erklärte Nora Weisbrod, die den Verein 2002 selbst mit aufgebaut hatte.

Am diesjährigen Aktionstag besuchte die junge Geschäftsführerin nicht nur die Schülerinnen und Schüler bei ihrem "Tag für Afrika", sondern machte sich in Mainz auch ein Bild von den Aktivitäten der Fraktionsvorsitzenden und der Landtagsabgeordneten. "Dieses tatkräftige Engagement der Fraktionsvorsitzenden aus Rheinland-Pfalz und der persönliche Einsatz vieler Landtagsabgeordneter, sind für mich vorbildlich und ich freue mich sehr, über diese Beteiligung. Rheinland-Pfalz hat auch hierbei in diesem Jahr wieder ein starkes Zeichen für die Zukunft und über die Bundeslandgrenzen hinaus gesetzt".

Aktion Tagwerk hat mit der bundesweiten Kampagne "Dein Tag für Afrika" eine Aktionsform des ehrenamtlichen Schülerengagements geschaffen, um die Bildungssituation vieler Kinder und Jugendlicher in Afrika zu verbessern. Darüber hinaus leistet Aktion Tagwerk entwicklungspolitische Bildungsarbeit rund um das Thema "Afrika" für alle Schulen in Deutschland. Bundesweiter Aktionstag und Höhepunkt der Kampagne "Dein Tag für Afrika" 2012 war am Dienstag, den 19. Juni 2012. Jede Schule hat aber auch die Möglichkeit, ihren Aktionstag an einem selbst gewählten Termin im Schuljahr durchzuführen.

Die Kampagne "Dein Tag für Afrika" 2012 beschäftigt sich unter dem Motto: "Jeder Tag zählt!" mit dem Thema Familie. Aktion Tagwerk wirft dabei einen persönlichen Blick auf Familien, sowohl in Afrika als auch in Deutschland. Durch das bundesweite Schülerengagement wird Familien in Afrika zu einer gesicherten, guten Zukunft geholfen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.