lifePR
Pressemitteilung BoxID: 389915 (BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V.)
  • BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V.
  • Elisabethweg 10
  • 13187 Berlin
  • https://www.bakaberlin.de
  • Ansprechpartner
  • Ulrich Zink
  • +49 (30) 4849078-55

BAKA auf der Weltleitmesse BAU 2013

Energieeffizienz und Altbau im Forum B0

(lifePR) (Berlin/München, ) Mit über 6000 Zuhörer war das BAKA-Forum zu den Kernthemen Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Immobilienwirtschaft einer der zentralen Anlaufpunkte auf der diesjährigen BAU. Den Startschuss zum Forum gab Bundesminister Peter Ramsauer mit einer Pressekonferenz 14.01.2013 in Halle B0.

Auf dem Weg in die Plus-Energie-Welt

Auch diesmal war der BAKA auf der Weltleitmesse des Bauens vertreten und hat mit den Kooperationspartnern ein qualifiziertes Vortragsprogramm mit über 80 Fachvorträgen auf die Beine gestellt. An allen Messetagen konnte der Besucher zudem in der Sonderschau Produktinnovationen die aktuellsten Neuheiten aus Forschung und Praxis besichtigen. Damit war das Forum wieder einer der Publikumsrenner und bot vielfältige Gelegenheiten zu fachlichem Austausch und Diskussionen. Der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung widmete sich mit seinem Netzwerk insbesondere dem wichtigen Themenkomplex Energieeffizienz im Altbau und zukünftige Herausforderungen beim nachhaltigen Umgang mit Bestandsimmobilien. Hochkarätige Experten aus Forschung und Praxis standen dabei zu allen wichtigen Fragen Rede und Antwort: Gebäudediagnose, energetische Sanierung, Kosten und Wirtschaftlichkeit, Lebenszyklusmanagement, Energiesparverordnung und Finanzierung. Denn die energetische Modernisierung des Gebäudebestands bietet besonders große Energiesparpotentiale und ist daher ein wichtiger Impuls für die Energiewende.

Preis für Produktinnovation - Praxis Altbau
Feierliche Preisverleihung am 14.01.2013

Die fünfte Ausgabe des internationalen Awards "Praxis Altbau- Preis für Produktinnovationen" unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Peter Ramsauer ist entschieden. Neun Preisträger freuten sich über die renommierte Auszeichnung, die durch Staatssekretär Rainer Bomba am 14.01.2013 feierlich verliehen wurde. Anschließend konnten die wegweisenden Praxislösungen in einer Sonderschau während der Messe auch besichtigt werden. Denn nur mit Hilfe innovativer Produkte kann die Sanierungsrate im Bestand erhöht und die klimapolitischen Ziele erreicht werden. Alle Preisträger sind exklusiv unter www.innovation-altbau.de vorgestellt.

Tag der Immobilienwirtschaft am 16.01.2013

Die Wohnungswirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Auch wenn die Verschärfung der EnEV weitgehend den Neubau betrifft, steht die Sanierung der Bestandsgebäude unter erheblichem Preis- und Leistungsdruck. Das technisch machbare ist nicht immer finanzierbar bzw. nicht auf den Mietpreis umzuschlagen. Es sind also Lösungen gefragt, die die ökonomischen und ökologischen Aspekte berücksichtigen.

Beim Tag der Immobilienwirtschaft am 16. Januar im Rahmen der BAU in München zeigten Experten aus der Industrie, von Verbänden und der Wissenschaft Wege auf, die für professionelle Bewirtschafter von Gebäuden zukunftsweisend sind. Die spannenden Einzelvorträge wurden durch zwei Impuls-Runden zu den Themen kontrollierte Wohnraumlüftung und Finanzierbarkeit der EnEV bereichert. Insgesamt verfolgten über 600 Zuhörer zwischen 13 und 17 Uhr das Geschehen auf dem Forum Zukunft Altbau in der Halle B0.

Die Verlags-Marketing Stuttgart, die zu diesem speziellen Branchentreff eingeladen hatte, zeigte sich mit dem Verlauf sehr zufrieden. Gemeinsam mit dem Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung plant man bereits die Veranstaltung zur BAU 2015.

Hochschultag am 18.01.2013

Sind Universitäten und Hochschulen für die Anforderungen der Energieeffizienz im Altbau gewappnet? In Zusammenarbeit mit 16 Instituten organisierte der BAKA ein Forum mit namhaften Vertretern aus Lehre und Forschung. Großen Zuspruch fand auch die Fortsetzung der Initiative "Vorlesung Praxis Altbau" unter Beteiligung der Hochschulen Augsburg und München und der Universität Siegen. Professoren und Studierende stellten neue Studiengänge im Bereich Energieeffizienz und Gebäudebestand vor und diskutierten über die Zukunft der Ausbildungspraxis für nachhaltiges Bauen in Europa. Mit einem eigens gegründeten Portal der Hochschulen soll zukünftig eine Wissens- und Informationsplattform entstehen und der begonnene Dialog fortgesetzt werden.