Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136745

Bewegung bis ins hohe Alter - BAGSO unterstützt neues Angebot der Deutschen Turner-Bundes

Bonn, (lifePR) - Der Bewegung kommt sowohl in der gesundheitlichen Prävention als auch in der Therapie vieler Erkrankungen eine große Bedeutung zu. Prof. Wildor Hollmann, der weltweit anerkannte Sportmediziner, hat es so formuliert: "Es gibt kein Medikament, das einen vergleichbaren Effekt hat wie das körperliche Training. Gäbe es ein Medikament mit so hervorragenden Wirkungen und quasi ohne Nebenwirkungen, wäre jeder Arzt gefordert, es zu verschreiben."

Den Nutzen geeigneter und individuell angepasster Bewegung bis ins hohe Alter aufzuzeigen, aber auch konkrete praxisnahe Angebote zu machen, ist das Anliegen der BAGSO und mehrerer ihrer Verbände.

So wurde in die seit Jahren laufenden, sehr gefragten Multiplikatorenschulungen zur Ernährung im Alter das Modul Bewegung eingebaut. Diese kostenlosen Bildungsangebote für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Seniorenarbeit können im Rahmen des vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geförderten BAGSO-Projektes "In Alter IN FORM - Gesund essen - mehr bewegen" bei der BAGSO gebucht werden.

"Es ist erwiesen, dass sich gezielte Bewegung auch noch im hohen Alter lohnt", so die BAGSO-Vorsitzende Prof. Dr. Dr. h. c. Ursula Lehr. Viele sogenannte Alterskrankheiten sind Krankheiten, die aus einem Mangel an Bewegung entstehen. Auch der junge, bewegungsarme Mensch wirkt alt - und der alte, bewegungsreiche Mensch wirkt jung. 'Fit für 100' ist ein Programm von Prof. Mechling von der Sporthochschule Köln, das von Alten -und Pflegeheimbewohnern gern angenommen wird."

Die BAGSO begrüßt es sehr, dass sich auch der Deutsche Turner-Bund jetzt verstärkt diesem Thema mit einer neu konzipierten Weiterbildung zuwendet. Die von ihm angebotenen Tages-Workshops sind speziell auf die Arbeit in stationären, teilstationären und ambulanten Altenpflegeeinrichtungen ausgerichtet. Vermittelt werden das notwendige Grundlagenwissen sowie praktische Bewegungsübungen, die im Alltag im Pflegeheim, in der Tagespflege und auch im Rahmen einer ambulanten pflegerischen Versorgung ohne großen Aufwand umgesetzt werden können. Die Bewegungsübungen eignen sich sowohl zur Vorbeugung gegen gefürchtete Stürze als auch zur geistigen Aktivierung. Selbst demenzkranken Menschen machen diese Übungen Spaß und kanalisieren ihren großen Bewegungsbedarf!

Die Workshops werden bundesweit an sechs Standorten angeboten, nach erfolgreicher Teilnahme wird eine Weiterbildungsbescheinigung ausgestellt.

Den Flyer zur Weiterbildung finden Sie zum Download unter www.bagso.de. Auf Anfrage senden wir ihn auch gern zu.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer