Will Anstoß geben: ZIeL 2030

BDL-Publikation zur ZukunftsInitiative Landwirtschaft

(lifePR) ( Berlin, )
"ZIeL 2030" geht in die nächste Runde. Denn die Visionen von ZIeL 2030, der ZukunftsInitiative Landwirtschaft des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL), liegen jetzt übersichtlich aufbereitet in digitaler bzw. gedruckter Form vor. So können sich alle an der weiteren Diskussion beteiligen und dazu beitragen, die Visionen einer modernen und nachhaltigen Landwirtschaft umzusetzen. "Landwirtschaft ist für alle da - lasst sie uns gemeinsam gestalten", fordert der BDL-Bundesvorsitzende Matthias Daun im Vorwort der Broschüre auf.

"Der Weltmarkt ist frei von wettbewerbsverzerrenden Maßnahmen." "Produkte, die am Weltmarkt gehandelt werden, entsprechen einer internationalen Norm." Das sind nur zwei Visionen aus der aktuellen BDL-Publikation, in der sich der größte Jugendverband im ländlichen Raum mit der Zukunft der Landwirtschaft auseinandersetzt. Geordnet nach Themengebieten werden sie durch knappe Hintergrundinformationen und Bilder ergänzt. So hat der Nachwuchs nicht nur den globalen Markt und Handel in den Blick genommen, sondern auch die Ressourcen bzw. deren Schutz, die Forschung und Entwicklung, die Nahrungsmittelproduktion und Produktionsausrichtung sowie das Image der Landwirtschaft.

Beim Blättern in der auffälligen Publikation wird klar, dass die jungen LandwirtInnen von heute auch im Jahr 2030 ihre Landwirtschaft der Zukunft gesellschaftsverträglich und nachhaltig gestalten wollen. Darum hatten sich junge Menschen aus allen Bereichen der Agrarwirtschaft mehrfach zusammengefunden und ihre Visionen für die Landwirtschaft entwickelt. "Nicht als Wunschbild für die Politik, sondern als Ziel für uns", so der BDL-Bundesvorsitzende.

Die bei ZIeL 2030 auf breiter Basis entstandenen Visionen werden den BDL bei seiner Arbeit zur Schaffung von Perspektiven junger Menschen im ländlichen Raum und als Interessenvertretung des landwirtschaftlichen Nachwuchses begleiten. "Für uns ist ZIeL 2030 Messlatte und Leitbild zugleich", so Daun.

Erstmals eingesetzt wird die so druckfrische wie quadratische Broschüre beim gemeinsamen Forum "Landwirtschaft 2030 - Zukunftsvision der Junglandwirte" von BDL und Deutschem Bauernverband. Unter dem Motto "Landwirtschaft 2030 - Zukunftsvisionen der JunglandwirtInnen" sollen die Visionen nicht nur vorgestellt, sondern quasi mit Leben erfüllt werden. Das Forum beginnt am 27. Juni um 13.00 Uhr im Rahmen des Deutschen Bauerntages im Veranstaltungsforum Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck.

Solange der Vorrat reicht, ist "ZIeL 2030. Die ZukunftsInitiative Landwirtschaft des BDL" gegen frankierten Rückumschlag (A4; 1,45€) zu beziehen: BDL, Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.